Mantrailing bei den Hot-Dogs

Folge deinem Hund, außer du kannst besser riechen als er!

Waldbrunn. (pm) Beim Mantrailing  verfolgt der Hund den Geruch, die sogenannte Individualspur eines Menschen, die so einzigartig ist wie ein Fingerabdruck. Eine durchaus sinnvolle Beschäftigung für jeden Hund der gerne seine Nase einsetzt, denn dieser ist mit seiner Nase der menschlichen weit voraus. Diesen Vorteil des Hundes gegenüber dem Menschen konnte beim Hundeverein Hot-Dogs Waldbrunn durch die Referentin Martina Maier-Schmid jedem Teilnehmer zu Nutzen gemacht werden.

Werbung

Zu Beginn trafen sich insgesamt zehn Teilnehmer am Sportplatz des SV Schollbrunn um im Wechsel zwischen Theorie und Praxis die Grundlagen des Mantrailings zu erfahren. Am Mittag starteten man mit den ersten Trails, bei denen der Mensch einen Geruchsgegenstand – hier ein Papiertaschentuch, das die Person vorher bei sich trug – fallen ließ und auf Sicht des Hundes weglief. Der Hund schnupperte nun am Taschentuch, bekam einen Hinweis  zum Suchen und lief zur Person. Dort angekommen gab es natürlich erstmal eine dicke Belohnung.  Nach und nach konnte man die Distanz steigern und „vermisste Personen“ versteckten sich weit außer Sicht des Hundes und setzten bzw. legten sich hinter Bäume und Büsche.


Am zweiten Tag trafen sich alle Teilnehmer und die Vierbeiner erneut zur Theorie, um anschließend zu einem Waldparkplatz zu fahren. Nun wurden auch andere Geruchsgegenstände wie Haargummis, Handschuhe, Socken oder T-Shirts, die vorher von der „vermissten“ Person getragen wurden, verwendet um nach diesen zu suchen. Wichtig ist, dass der Hund den Geruchsgegenstand beschnüffelt um zu wissen welche Spur er verfolgen soll.

Bei diesem Test haben die Teams der Hot-Dogs Waldbrunn alle versteckten Personen im Wald wieder gefunden. „Es sitzt also keiner mehr zwischen Bäumen und wartet dort auf die nächste Gruppenstunde des Hundevereins Hot- Dogs Waldbrunn wartet“, berichteten die Organisatoren am Ende.

Diese Gelegenheit wurde auch genutzt, um dem SV Schollbrunn zu danken, der den Raum für die Theorie zur Verfügung gestellt hatte. Auch an Hundetrainerin Martina Maier-Schmid erhielt ein Dankeschön für die professionelle und spannende Durchführung des Seminars.


Wer nun in und um Waldbrunn verloren geht, kann sich gerne bei den Hot-Dogs melden. Natürlich dürfen auch neue Spürnasen zum Hundeverein stoßen, um die neu gegründete Mantrailer-Gruppe zu vergrößern.

500 Mantrailing Seminar 2012

Der Hund nimmt die Spur auf. (Foto: privat)

Infos im Internet:

www.hot-dogs-waldbrunn.de

© www.NOKZEIT.de


Werbeanzeigen

Artikel empfehlen: