Den Meistertitel im Blick

Team der Johannes-Diakonie qualifizierte sich für Baden-Württembergische Fußballmeisterschaften

Mosbach. (da) Um die Qualifikation für die Baden-Württembergischen Fußballmeisterschaften ging es beim jetzigen Nordbadischen Fußballturnier in Mosbach. Die Johannes-Diakonie stellte sechs der insgesamt 21 teilnehmenden Mannschaften verschiedener Einrichtungen für Menschen mit Behinderung aus dem Landesteil. Von der Johannes-Diakonie konnte sich allerdings nur das Team „Mosbach 1“ qualifizieren, obschon bei allen Mannschaften viel Hoffnung mitspielte.

Werbung


Nach zwei gewonnenen und einem verlorenen Spiel zeigte sich etwa Klaus Graustein von „Schwarzach 2“ weiterhin zuversichtlich: „Wir können immer noch den ersten Platz machen!“ Doch auch die gegenseitige Ermunterung seiner Teamkollegen („Dann fangen wir jetzt damit an!“) führte nicht dahin.

Zwar ließen die Fußballer den Ball laut Coach Mario Brandt gut laufen. Doch in entscheidenden Situationen waren die Spieler nicht dort gewesen, wo sie hätten stehen müssen. Am Ende bedeutete das für „Schwarzach 2“ den vierten Platz in der „Leistungskategorie C“. Vier weitere Mannschaften der Johannes-Diakonie lagen hinter den angepeilten ersten beiden Plätzen einer jeden Spielklasse. 

Diese belegten „ATW Mannheim“ und „Mosbach 1“ (Leistungskategorie A), „Lebenshilfe Pforzheim 1“ und „MA-Vogelstang 1“ (Kategorie B), „LH Bretten-Gölshausen“ und „Schule im Taubertal“ (Kategorie C) sowie „Gerlachsheim“ und „Kraichtal-Werkstatt Sinsheim“ (Kategorie D). Sie werden am 7. Juli im Elzstadion in Mosbach-Neckarelz antreten und um den Titel des baden-württembergischen Fußballmeisters spielen. Auch hier ist die Johannes-Diakonie Organisator und Ausrichter.


 500 ATW Nordbaden Turnier 1923

Ehrgeiz und Fairness spielten auch bei „Schwarzach 1“ gegen „ATW Mannheim“ mit. (Foto: privat)

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: