SV Dielbach mit Heimsieg in die Pause

SV Dielbach – SV Dallau 3:2

Oberdielbach. (hd) Dielbach wollte das letzte Saisonspiel gewinnen und spielte gefällig. In der 13. Min. musste man allerdings das 0:1 hinnehmen. Nach einem Ballverlust im Mittelfeld ließ man den Dallauer laufen und Sebastian Heck ließ Michael Klingner im Tor keine Chance. Die Einheimischen kontrollierten nun aber das Spiel, von Dallau sah man nur noch gelegentliche Konter. Die erste Großchance hatte Murat Sahin nach Pass von rechts von Oliver Hack, er konnte den Ball am kurzen Pfosten aber nicht ins Tor verlängern (25. Min.). Einen Schuss von Tobias Baumbusch, der im linken Strafraum schön frei gespielt worden war, hielt der Torwart (34. Min.) und der gleiche Spieler traf zwei Minuten später mit einem Kopfball nur die Latte. Kurz danach fiel dann doch das längst fällige 1.1 durch Emir Sigin nach schönem Flachpass von links von Spielertrainer Tobias Krahl. Kurz vor der Halbzeit musste sich der Gästekeeper strecken um einen Schuss von Martin Lück abzuwehren (42. Min.).

Werbung


Nach der Halbzeit sahen die Zuschauer ein ausgeglichenes Spiel. Dielbach hatte jedoch die zahlreicheren Chancen, während Dallau mit Kontern gefährlich blieb. So konnte bereits vier Minuten nach der Pause die Nr. 11 der Gäste, Martin Schroeter, frei durchlaufen und den Ball zum 1:2 ins Netz setzen. Dielbach hatte die nächste Chance nach Freistoß von der rechten Strafraumseite (52. Min.), aber Dallau klärte den Ball zur Ecke. Ein erneuter Konter der Gäste landete zum Glück für Dielbach nur am Außennetz (53. Min.). Der Ausgleich zum 2:2 fiel in der 59. Min. Ein Freistoß von Marco Leitloff aus der eigenen Hälfte erreichte Emir Sigin, der frei vor dem Torwart einschießen konnte. Dielbach spielte weiter offensiv und kam immer wieder gefährlich in Tornähe. Ein Fehlpass des Torwarts erlief Emir Sigin, sein Querpass zu Kevin D’Andrilli brachte den Führungstreffer zum 3:2 (78. Min.). Bei einer Aktion kurz danach machte der Keeper seinen Fehler wieder wett, indem er zweimal glänzende abwehrte. Genauso konnte er einen Kopfball von Kevin D’Andrilli aus kurzer Entfernung nach Flanke von Emir Sigin entschärfen (84. Min). Die letzten Minuten musste Dielbach wegen einer Verletzung mit einem Mann weniger spielen. Emir Sigin traf nach schönem Doppelpass mit Oliver Hack den Pfosten (86. Min.). Danach brachte man den Sieg sicher über die Zeit.

Mit dem Sieg zog der SVD vom Winterhauch noch am Namensvetter aus Dallau vorbei. In der Abschlusstabelle belegen die Waldbrunner den achten Platz.


Fehlt Ihr Verein hier? Informieren Sie den Berichterstatter Ihres Lieblingsvereins und bitten ihn um Zusendung der Spielberichte an redaktion@NOKZEIT.de.

© www.NOKZEIT.de


Werbeanzeigen

Artikel empfehlen: