Abi-Gottesdienst in der Michaelskirche

Eberbach. (pm) Für die Abiturienten des Hohenstaufen-Gymnasiums (HSG) Eberbach neigt sich ihre Schullaufbahn dem Ende zu. Aus diesem Grund wurden sie, ihre Eltern, Freunde und Lehrer vor den Pfingstferien von der Fachschaft Religion abends zu einem Gottesdienst in die evangelische Michaelskirche eingeladen. Oberstudienrat Bernhard Schell hatte ihn mit einem Schülerteam zusammen vorbereitet.


Werbung

Die Feier fand überwältigenden  Zuspruch, alle waren sich bewusst, dass jetzt ein wichtiger Wendepunkt im Leben erreicht wird. Diese Umbruchsituation wurde mit Gebeten, Meditationen und Sprechszenen aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchtet. Die Geschichte von Abraham, der an einem vergleichbaren Wendepunkt in seinem Leben angekommen war, diente als biblische Grundlage des Gottesdienstes. So wie ihm Gott seinen Beistand zugesprochen hat, so tut er dies auch heute noch bei jedem, der sein Leben verändert.


Bernhard Schell betonte, dass es für alle Seiten schwer sei loszulassen. Dies gehöre aber unabdingbar zum Prozess des Erwachsenwerdens dazu. Jugendlichen müssten ihren Aufbruch wagen, damit sich das Verhältnis zu ihren Eltern und ihrer Umgebung  grundlegend wandle. Mit dem Segen Gottes gestärkt können die Abiturientinnen und Abiturienten nun nach den Pfingstferien ihre Mündliche Prüfung angehen. Ihre feierliche  Verabschiedung findet am Freitag, den 22. Juni 2012, in der Hohenstaufen-Sporthalle statt.

500 Abi Gottesdienst am HSG

Abiturientenchor unter der Leitung von Laura Schölch. (Foto: Bernhard Schell)


© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: