Tödlicher Badeunfall Breitenauer See

Obersulm. Pfingstsonntag gegen 15.15 Uhr ereignete sich ein tödlicher Badeunfall am Breitenauer See. Ein 26-jähriger polnischer Saisonarbeiter war mit seinem Freund, ebenfalls polnischer Saisonarbeiter, zum Baden am Breitenauer See. Sie waren gerade am Gehen, als der 26-jährige, der bereits seine Jeans angezogen hatte,  plötzlich nochmals ins Wasser zum Schwimmen ging.

Sein Freund zog sich in der Zwischenzeit um. Als der 26-Jährige nach 45 Minuten immer noch nicht zurückkam, lief er zum Kiosk. Von dort wurde die Polizei verständigt.

Werbung


Die am See besetzte DLRG Rettungswache, sowie die freiwilligen Feuerwehren Obersulm, Weinsberg und Teile der Berufsfeuerwehr Heilbronn sowie DRK und Notarzt kamen zum Einsatz.

Ein Schnorchler der DLRG Rettungswache fand den 26-jährigen nach kurzer Zeit in etwa 2 m Wassertiefe auf dem Grund des Sees liegend. Der junge Mann wurde an Land gezogen. Er war schon längere Zeit unter Wasser gelegen und zeigte zu diesem Zeitpunkt keinerlei  Lebenszeichen mehr. Die sofort eingeleiteten Reanimationsmaßnahmen blieben erfolglos.

Mehrere Notfallseelsorger waren vor Ort ebenfalls im Einsatz. 


© www.NOKZEIT.de


Werbeanzeigen

Artikel empfehlen: