Vom Motorrad in den Rettungshubschrauber

Schloßau. Am Pfingstsonntag gegen 17:10 Uhr ereignete sich in Schloßau in der Waldauerbacher Straße ein schwerer Motorradunfall, bei welchem der 69-jährige BMW-Fahrer und seine 63-jährige Mitfahrerin schwer verletzt wurden. Nach derzeitigem Erkenntnisstand kam der Motorradfahrer aus bislang unbekannter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen den dortigen Randstein. Anschließend touchierte er eine Sandsteinmauer und stürzte. Das Motorrad fuhr im weiteren Verlauf einige Meter führerlos weiter, ehe es gegen einen Weidezaun prallte und liegen blieb. Der Motorradfahrer wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus Buchen gefahren und seine Begleiterin mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus nach Mannheim geflogen. Am Motorrad entstand ein Sachschaden von ca. 3000 Euro. 


Werbung

© www.NOKZEIT.de


Werbeanzeigen

Artikel empfehlen: