NSP-GHOST holt Bergtrikot

Bayern. Das vom Elztaler Thomas Kohlhepp geführte Radsport-Team NSP-GHOST blickt zufrieden und mit einem gewissen Stolz auf die am Sonntag zu Ende gegangene Bayern-Rundfahrt zurück. Das deutsche Continental-Team gehörte bei der stark besetzten Rundfahrt zu den aktivsten Teams im Peloton und krönte ihre Vorstellung mit dem Gewinn des Bergtrikots durch Steffen Radochla.

„Ich denke, wir haben bei unserer Teilnahme an der Bayern-Rundfahrt eindrucksvoll bewiesen, was wir können“, war Manager Thomas Kohlhepp mit dem Auftritt bei der fünftägigen Rundfahrt zufrieden. „Viele Bestätigungen stärken uns nun für weitere große Taten. Unser Ziel ist nach wie vor der Professional-Continental-Status und wir bewerben uns weiter bei möglichen interessierten Werbepartnern“, so Thomas Kohlhepp weiter.

Werbung


Gleich vom ersten Tag an hatte das Team NSP-GHOST dem Rennen seinen Stempel mit aufgedrückt. Steffen Radochla gehörte zu einer Spitzengruppe, die über 155 Kilometer vorne war. Dafür belohnte er sich und das Team mit dem Bergtrikot. Im Finale der ersten Etappe zeigte sich auch Markus Fothen, dessen Gruppe wurde im Finale aber ebenfalls gestellt. Wie stark der Wille war, das Bergtrikot so lange wie möglich in den eigenen Reihen zu halten, zeigte die zweite Etappe: Als eine Gruppe um den Franzosen Thomas Voeckler davon gefahren war, drückte das Team NSP-GHOST so lange aufs Tempo, bis diese Gruppe vor den Bergwertungen wieder gestellt war.

Auf dem dritten Abschnitt hatte Jacob Fiedler Pech, als er mit seiner Spitzengruppe, die sich schon kurz nach dem Start gebildet hatte, erst drei Kilometer vor dem Ziel eingeholt wurde – nach über 190 Kilometern an der Spitze! „Letztendlich haben wir das Bergtrikot bis Bamberg getragen und waren eine der aktivsten Mannschaften im Feld“, blickt Thomas Kohlhepp zuversichtlich auf die nächsten Rennen.


Dazu zählen unter anderem das ProRace in Berlin am 10. Juni, die Oberösterreich-Rundfahrt (15. bis 17. Juni) und die Deutschen Meisterschaften in Grimma am 24. Juni.

 SteffenRadochla

Steffen Radochla unterwegs im Bergtrikot (Foto: Roth)

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: