Drei versuchte Vergewaltigungen

150logopolizei

Wertheim/Mosbach. Am 25. Mai, morgens um 09.30 Uhr,  versuchte ein 51-jähriger Mann in der Nähe des Messegeländes in Wertheim-Reinhardshof eine 73 Jahre alte Spaziergängerin zu vergewaltigen. Der Mann versteckte sich zunächst in einem Gebüsch. Danach überfiel er die Frau, schlug und würgte sie. Nachdem die Frau laut um Hilfe schrie und zwei Zeugen auf diesen Vorfall aufmerksam wurden, konnte er anschließend festgehalten und später der Kriminalpolizei überstellt werden. 


Die Staatsanwaltschaft Mosbach hat zwischenzeitlich gegen diesen Mann einen Haftbefehl wegen versuchter Vergewaltigung und Körperverletzung gestellt. Der Mann befindet sich bereits in Untersuchungshaft.

Aufgrund einer Pressemitteilung meldeten sich drei weitere Frauen aus Wertheim, denen derselbe Täter Tage zuvor in der Nähe des Messegeländes aufgelauert hatte. In einem Fall wartete der Täter hinter einem Gebüsch auf sein Opfer, bei einem weiteren Vorfall wurde eine Frau bedrängt und angefasst. Nur dem beherzten Widerstand einer 52-jährigen Frau ist es zu verdanken, dass im dritten Fall nichts Schlimmeres passierte. Dieses Mal kam der Täter sogar maskiert mit einer blauen Wollmütze mit Sehschlitzen auf sein mutmaßliches Opfer zu.


Die Kriminalpolizei geht deshalb davon aus, dass dieser Täter für weitere Überfälle in diesem Bereich verantwortlich sein dürfte. Aus diesem Grund bittet die Kriminalpolizei um Hinweise, wer ähnliche Vorfälle erlebt oder beobachtet hat.

Hier nochmals seine Personenbeschreibung:

Scheinbares Alter zw. 55 – 60 Jahren, schlanke Statur, graumelierte Haare, 1,75 cm groß, spricht gebrochen deutsch mit russischem Akzent. Besonderheiten: Gehbehinderung am rechten Bein.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: