Sabine Jauch mit Kranich erschlagen

Aktenzeichen XY soll weitere Erkenntnisse bringen Diese Kamera des Opfers wird gesucht. (Foto: Polizei)

Mosbach/Limbach. Weitere Ermittlungsansätze im Mordfall Sabine Jauch, die am  24.12.11 tot in ihrer Wohnung in Limbach-Krumbach aufgefunden worden war, erhoffen sich die Ermittler der Sonderkommission Mühlwiese durch einen Beitrag in der Fernsehsendung „Aktenzeichen XY ungelöst“ des ZDF am Mittwoch, dem 06.06.12, 20.15 Uhr. Trotz umfangreicher Ermittlungen und einer ausgesetzten Belohnung in Höhe von 25.000 Euro hat sich bisher immer noch keine heiße Spur ergeben. Unklar ist auch nach wie vor das Motiv des Täters.

Sabine Jauch war am 23.12.2011 gegen 15.10 Uhr letztmals in Mosbach lebend gesehen worden. Beim derzeitigen Stand der Ermittlungen wird davon ausgegangen, dass sie anschließend vermutlich nicht auf direktem Weg nach Hause gefahren ist sondern mit ihrem Pkw, einem orangefarbenen Suzuki SX 4, mit dem amtlichen Kennzeichen MOS-SJ 65, einen Umweg über Seckach bzw. Nachbargemeinden gemacht und ihren Mörder möglicherweise mit nach Hause gebracht hat. Gesichert ist inzwischen, dass Sabine Jauch noch am 23.12.12 in ihrer Wohnung getötet worden ist. Ihr Auto, das von ihrem Mörder nach der Tat zunächst mitgenommen worden sein dürfte, konnte am 26.12.12 gegen 12.00 Uhr auf dem Parkplatz Bleichwiese in Mosbach aufgefunden werden.

Trotz zahlreicher Suchaktionen konnte die Tatwaffe, bei der es sich um eine ca. 40 cm hohe Eisenskulptur in Form eines Kranichs (s. Foto – zum Vergrößern anklicken) handeln könnte und Sabine Jauch in ihrem Besitz hatte, nicht aufgefunden werden. Sowohl die Figur als auch eine ca. 55 x 40 cm große, rote Lederhandtasche in der sich eine Geldbörse mit Ausweis, ein schwarzes Nokia-Handy 6280 sowie eine silberfarbene Digitalkamera mit der Aufschrift „Traveller DC 8300“ befunden haben, dürften vom  Täter mitgenommen worden sein.

Hinweise im Zusammenhang mit dem Tötungsdelikt Sabine Jauch, die unter Umständen auch vertraulich behandelt werden können, nimmt die Sonderkommission Mühlwiese unter der Telefonnummer 06261 15685 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

500SabineJauch


Weitere Artikel und Fragen der Polizei: www.nokzeit.de/?page_id=17216

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: