DLRG findet Gewehr im Neckar

DLRG findet Gewehr im Neckar

Der Einsatztaucher mit dem Gewehr. (Foto: pm)

Mosbach. (ms) Die Einsatztaucher der DLRG Mosbach führen ständig Übungstauchgänge in ihrem Einsatzgebiet durch, um das Revier zu kennen und auch in ständiger Übung zu bleiben. So auch Mitte des Monats, als sie an der Obrigheimer Neckarbrücke in den Fluß stiegen. Insgesamt vier Einsatztaucher und ein Einsatztauchanwärter waren unter der Leitung von Taucheinsatzführer Dr. Lothar Hassling an dem Übungstauchgang beteiligt. „Trotz der relativ guten Sicht von rund 50cm tasten die Einsatztaucher den Grund nach versunkenen Personen ab“, so Dr. Hassling. Genauso auch bei jenem Tauchgang. Doch statt einer Puppe, wie sie häufig bei solchen Übungen eingesetzt wird, brachte der DLRG-Einsatztaucher Matthias Jüttner ein Gewehr mit an die Wasseroberfläche. Die geborgene Waffe wurde an Polizeibeamte der Polizei Mosbach übergeben.


© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Mit eisernem Willen zur Bestleistung

(Foto: privat) (tob) Nach 19 km Renndistanz, 78 Hindernissen und extremen Wettkampfbedingungen an zwei sehr anstrengenden Tagen waren die Kräfte am Ende. Aber es hat [...]

SC Weisbach mit neuem Trainerduo

Unser Bild zeigt die beiden neuen Trainer Michael Leiner und David Galm (Foto: Emanuele Zerbo) Gut gemischter Kader soll auch in der kommenden Spielzeit die [...]