DLRG findet Gewehr im Neckar

DLRG findet Gewehr im Neckar

Der Einsatztaucher mit dem Gewehr. (Foto: pm)

Mosbach. (ms) Die Einsatztaucher der DLRG Mosbach führen ständig Übungstauchgänge in ihrem Einsatzgebiet durch, um das Revier zu kennen und auch in ständiger Übung zu bleiben. So auch Mitte des Monats, als sie an der Obrigheimer Neckarbrücke in den Fluß stiegen. Insgesamt vier Einsatztaucher und ein Einsatztauchanwärter waren unter der Leitung von Taucheinsatzführer Dr. Lothar Hassling an dem Übungstauchgang beteiligt. „Trotz der relativ guten Sicht von rund 50cm tasten die Einsatztaucher den Grund nach versunkenen Personen ab“, so Dr. Hassling. Genauso auch bei jenem Tauchgang. Doch statt einer Puppe, wie sie häufig bei solchen Übungen eingesetzt wird, brachte der DLRG-Einsatztaucher Matthias Jüttner ein Gewehr mit an die Wasseroberfläche. Die geborgene Waffe wurde an Polizeibeamte der Polizei Mosbach übergeben.


© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Einbürgerungsfeier in Buchen

(Foto: Liane Merkle) Buchen. (lm) „Deutschland hat mir alles gegeben, die Liebe meines Lebens, nette Menschen, eine gute Arbeit und darum will ich etwas zurückgeben [...]

Schulklassen schauen hinter Opern-Kulissen

Hinter den Kulissen: Eine Schulklasse besucht die Schlossfestspiele. Spannende Einblicke gaben im vergangenen Jahr unter anderem Musicaldarstellerin Ines Hengl-Pirker, Regisseur und Schauspieler Michael Gaedt, Intendant [...]

Robinien verschwinden aus Kaltenbrunn

Bäume müssen aus Sicherheitsgründen gefällt werden Kaltenbrunn. (pm) Drei ortsbildprägende Robinien in Walldürn-Kaltenbrunn müssen am kommenden Montag gefällt werden. Nachdem bei einem Gewittersturm auffällig viele Äste [...]