Tierschützer warnen vor Hitzegefahr

500 Hund im Auto

(Foto: Viktor Wiese)

Buchen. (tsb) Jeden Sommer sterben zahlreiche Hunde einen tragischen Hitzetod, weil sie von ihren Besitzern im Auto zurückgelassen wurden. Bei sonnigen und heißen Wetter müssen Hunde mit mehr bzw. ausreichend Wasser versorgt werden. Bei der Hitze wird ein Hund schnell außer Gefecht gesetzt, besonders wenn trockene „Leckerli“, die zusätzliche durstig machen, als Belohnung verabreicht werden.


Nach den Erfahrungswerten von ADAC und Deutscher Verkehrswacht (DVW) heizt sich das Auto in der knalligen Sonne pro Minute um ca. ein Grad auf, d.h. Temperaturen um die 50 – 60 Grad sind schnell erreicht, es genügen also wenige Minuten, um im Auto selbst bei geöffnetem Fenster unerträgliche Temperaturen entstehen zu lassen.

Schon bei einer Körpertemperatur von 43 Grad Celsius droht bei Hunden Lebensgefahr. Alarmsignale sind starkes Hecheln, Taumeln, Erbrechen und Bewusstlosigkeit. Die Tierschützer empfehlen bei ersten Alarmzeichen, den Hund sofort an einen kühlen, schattigen Ort zu bringen. Dort sollte man das Tier mit lauwarmem oder kühlem Wasser vorsichtig absprühen, beginnend an Beinen, Bauch, Brust und Kopf.

Der Tierschutzverein Buchen gibt Tierbesitzern an heißen Tagen folgende Tipps:

  • Tiere im Sommer nicht in die pralle Sonne stellen oder dort anbinden,
  • ausreichend Trinkwasser anbieten,
  • Hunde niemals im geparkten Auto zurücklassen, auch nicht bei geöffneten Fenstern,
  • längere Spaziergänge in den kühlen Morgen- und Abendstunden,
  • körperliche Anstrengung der Tiere vermeiden,
  • bei längeren Autofahrten ausreichend Pausen einlegen.


Der Tierschutzverein Buchen hält darüber hinaus für alle interessierten Tierhalter auch ein Info-Faltbroschüre mit wertvollen Tipps zum Thema „Tier und Urlaub“ auf der Homepage zum Download bereit. Für persönliche Beratungsgespräche stehen auch die örtlichen Tierärzte gerne zur Verfügung.

Infos im Internet:

www.tierschutz-buchen.de

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: