Busunfall – Schulkinder blieben unverletzt

150logopolizei

A 81. Eine junge Fahrerin fuhr am Mittwoch, gegen 11.45 Uhr mit ihrem Polo an der Anschlussstelle Boxberg in Richtung Stuttgart hinter einem Reisebus in die BAB ein. Vermutlich weil ihr der Bus zu langsam in Fahrt kam, wechselte sie über den rechten Fahrstreifen gleich auf den linken Fahrstreifen. Dabei übersah die 19-Jährige eine mit höherer Geschwindigkeit auf dem linken Fahrstreifen ankommende, 20-jährige BMW-Fahrerin. Die Fahrerin fuhr trotz Vollbremsung auf den Polo auf und schleuderte diesen zweimal gegen den Bus. Die BMW-Fahrerin drehte sich und streifte dabei ebenfalls den Reisebus.  Der 61-jährige Busfahrer konnte sein Fahrzeug auf dem Pannenstreifen anhalten.


Die Unfallverursacherin,  sowie Fahrerin und Beifahrerin im BMW wurden leicht verletzt. Sie wurden mit einem Rettungswagen  zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Die Insassen des Reisebusses, Schulkinder die zu einer Klassenfahrt unterwegs waren, blieben alle glücklicherweise unverletzt. Sie konnten kurz nach dem Unfall mit einem Ersatzbus ihre Fahrt fortsetzen. Am Bus entstand Schaden von ca. 40000 Euro, an den beiden Autos Schaden von ca. 12000 Euro. 

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

B 37: Trunkener Fahrlehrer verursacht Unfall

(Symbolbild: Pixabay) Zwingenberg. (ots) Aufgrund eines auf die Fahrbahn gefallenen Holzstückes leitete ein 58-jähriger Fahrlehrer, der am Mittwochvormittag zusammen mit einer Fahrschülerin auf der B 37 [...]

SV Hettigenbeuern ehrt treue Spieler

Die geehrten Spieler Sebastian Arens und Marcel Rösinger mit dem Vorsitzenden Christoph Walter. (Foto: privat) Mitglieder, Freunde und Bürger feiern gelungenes Sportfest (sch)  Fußball stand [...]

Flüchtlingsintegration war Thema im Neckartal

(Foto: pm)  Neckargerach.  (pm) Zum traditionellen Neckartal-Stammtisch der CDU-Gemeindeverbände Binau, Neckargerach und Zwingenberg konnte der CDU-Vorsitzende der Gemeinde Neckargerach Klaus-Jürgen Damms zahlreiche Gäste begrüßen. Die [...]