Segelflugzeug musste notlanden

Hardheim. Zu einer Notlandung war der Pilot eines Segelflugzeuges am Donnerstag, gegen 14.30 Uhr zwischen Hardheim und Erfeld gezwungen. Der holländische Pilot musste infolge eines Thermikabrisses zu einer Notlandung auf ein Kornfeld ansetzen. Beim Auftreffen auf den Boden brach der Rumpf des Flugzeugs auseinander. Der Pilot konnte glücklicherweise seinen Flieger unverletzt verlassen. Der Schaden am Segelflugzeug wird von der Polizei auf etwa 15.000 Euro geschätzt.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Mit eisernem Willen zur Bestleistung

(Foto: privat) (tob) Nach 19 km Renndistanz, 78 Hindernissen und extremen Wettkampfbedingungen an zwei sehr anstrengenden Tagen waren die Kräfte am Ende. Aber es hat [...]

SC Weisbach mit neuem Trainerduo

Unser Bild zeigt die beiden neuen Trainer Michael Leiner und David Galm (Foto: Emanuele Zerbo) Gut gemischter Kader soll auch in der kommenden Spielzeit die [...]