Segelflugzeug musste notlanden

Hardheim. Zu einer Notlandung war der Pilot eines Segelflugzeuges am Donnerstag, gegen 14.30 Uhr zwischen Hardheim und Erfeld gezwungen. Der holländische Pilot musste infolge eines Thermikabrisses zu einer Notlandung auf ein Kornfeld ansetzen. Beim Auftreffen auf den Boden brach der Rumpf des Flugzeugs auseinander. Der Pilot konnte glücklicherweise seinen Flieger unverletzt verlassen. Der Schaden am Segelflugzeug wird von der Polizei auf etwa 15.000 Euro geschätzt.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Einbürgerungsfeier in Buchen

(Foto: Liane Merkle) Buchen. (lm) „Deutschland hat mir alles gegeben, die Liebe meines Lebens, nette Menschen, eine gute Arbeit und darum will ich etwas zurückgeben [...]

Schulklassen schauen hinter Opern-Kulissen

Hinter den Kulissen: Eine Schulklasse besucht die Schlossfestspiele. Spannende Einblicke gaben im vergangenen Jahr unter anderem Musicaldarstellerin Ines Hengl-Pirker, Regisseur und Schauspieler Michael Gaedt, Intendant [...]

Robinien verschwinden aus Kaltenbrunn

Bäume müssen aus Sicherheitsgründen gefällt werden Kaltenbrunn. (pm) Drei ortsbildprägende Robinien in Walldürn-Kaltenbrunn müssen am kommenden Montag gefällt werden. Nachdem bei einem Gewittersturm auffällig viele Äste [...]