Selbermachen im Living History-Museum

Adventon-Akademie am 1. Septemberwochenende

500 Akademie Toepfern

(Foto: Histotainment GmbH)

Osterburken. Etwas mit den eigenen Händen schaffen, mit natürlichen Materialien arbeiten – viel zu selten haben die meisten Menschen in unserem technischen, kommerziellen, bürokratisierten Zeitalter die Gelegenheit dazu. Dabei geht eine ungeheure Faszination davon aus, aus einem formlosen Klumpen Ton eine Kanne, einen Becher, ein Kunstwerk entstehen zu sehen, aus einem Stück Eisen einen Kerzenhalter oder einen Kleiderhaken zu formen, mit Holz und Leim ein spielbares Musikinstrument zu fertigen.




Die Kurse zum Selbermachen in Adventon, dem Museum für lebendige Geschichtsdarstellung bei Osterburken, bieten regelmäßig Gelegenheit, unter fachkundiger Anleitung alte Handwerkskünste und neue Fertigkeiten zu erlernen und zu erproben. Während der Adventon-Akademie am Wochenende vom 31. August bis zum 2. September werden gleich mehrere solcher Kurse angeboten: Von Schnitterstellung und Nähen eines mittelalterlichen Gewands über Schmieden und Töpfern auf der Scheibe bis hin zum Bau einer Leier oder dem Spielen auf Streichpsalter und Kantele, zwei einfachen historischen Musikinstrumenten.

Bei der vorletzten Adventon-Akademie in dieser Saison sind noch Plätze verfügbar. Bitte beachten Sie, dass die einzelnen Kurse nur bei ausreichender Teilnehmerzahl stattfinden können.

Infos im Internet:

www.adventon.de.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: