Unterrichtswissen praktisch angewandt

Unterrichtswissen praktisch angewandt

Waschen, befüllen und kräftig kurbeln: Bei der Saftherstellung war früher viel zu tun. (Fotos: privat)

Eberbach. (pm) Im Rahmen der Unterrichtseinheit „Ernährung“ setzte sich der NwT-Kurs der Klassen 10a/10b des Hohenstaufen-Gymnasiums Eberbach (HSG) unter Anleitung ihrer Lehrerin Studienrätin Birte Andres mit der Technik der Apfelsaftherstellung auseinander. Dabei  sollten Theorie und Praxis miteinander verbunden werden.




Die Gruppe  pflückte Äpfel im schuleigenen Heilkräutergarten und begab sich eine Woche später mit ihrer Ernte nach Pleutersbach, um von Ortsvorsteher Harald Rupp eine Einweisung in die historische Saftpresse zu bekommen.

Zunächst wurden die gewaschenen Äpfel mit einer Mühle grob zerkleinert, was schon einiges an Schülerkraft forderte, aber das Pressen der Apfelschnitze zur Saftgewinnung war der eigentliche Kraftakt. Die Schüler waren mit großer Begeisterung dabei und packten unter Rupps wachsamen Augen kräftig mit an. Noch enthusiastischer gingen sie ans Werk, nachdem sie einmal festgestellt hatten, wie lecker der fertige Saft schmeckt.

So lernten die Schüler, unter welchen Bedingungen früher der Saft aus Äpfeln gewonnen wurde und zudem, dass so ein frisches Naturprodukt doch um einiges besser schmeckt, besonders wenn man es selbst hergestellt hat.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: