Tore, Milo & Lars auf Burg Guttenberg

Burg Guttenberg

(Foto: privat)

Die erste Lesung zu Marco Banholzers neuestem Werk „Wilde Weihnacht auf Schloss Neuburg“ hat am vergangenen Sonntag im Rahmen eines Rittermahls auf Burg Guttenberg stattgefunden. Zahlreiche Besucher hatten sich zu diesem Event eingefunden und am Ende war der Saal ausgebucht.

Wie immer führte Ritter Uwe gekonnt durch das Rahmenprogramm und begrüßte seine Gäste mit den Tisch-Regularien, die er zusammen mit einer Assistentin aus dem Publikum verlas. Nachdem der Gastgeber höchstpersönlich die Giftprobe genommen hatte und das Essen auf seine Genießbarkeit hin untersucht war, konnte sich die Gesellschaft an dem leckeren Mahl kräftig sattessen. Zwischen Hauptgang und Nachspeise wurden zwei tapfere Knappen aus dem Publikum auserwählt und vor der staunenden Gesellschaft zum Ritter geschlagen.




Im Anschluss an das üppige Rittermahl stellte Marco Banholzer endlich seine weihnachtliche Abenteuergeschichte von Schloss Neuburg vor. Zahlreiche junge Leser konnten es kaum erwarten, ehe die Lesung endlich begann. Gespannt lauschten die Kinder und Erwachsene der aufregenden Geschichte um Tore, Milo und Lars, die sich zu Heiligabend eine ganz besondere Aufgabe gestellt haben.

Leider löste Marco Banholzer die Spannung zum Ende der Lesung nicht auf, so dass die Zuhörer gespannt sein dürfen, ob den drei Freunden das große Weihnachtswunder zu Heiligabend gelingen würde. Rund drei Stunden dauerte die Veranstaltung und dürfte bei allen Teilnehmern einen positiven Eindruck hinterlassen haben.

Weitere Lesungen zu „Wilde Weihnacht auf Schloss Neuburg“ finden am 17.11. im Bürgerhaus in Ittlingen, am 24.11. in der KÖB in Sulzbach und am 1.12. in Kindlers Buchhandlung in Mosbach statt. Informationen zu den Veranstaltungen und dem Weihnachtsabenteuer gibt es auf der Homepage.

Infos im Internet:

www.tore-milo-lars.de

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: