Auch 2013 bei Wheeler-iXS

Alessandrosepp

(Foto: Hans-Joachim Kleine)

Waldbrunn. Diese Woche unterzeichnete Alessandro Sepp seinen  Vertrag für die Saison  2013  mit  Teamchef Klaus Ketterer. Somit fährt der Biker vom VfR Waldkatzenbach  auch in der kommenden Saison für eines der erfolgreichsten Mountainbike-Teams Deutschlands.

Der Wechsel im letzten Jahr zu Ketterers Team war genau die richtige Entscheidung. Das Schweizer Material von Wheeler/iXS war absolut zuverlässig, es gab nicht einen Ausfall durch technische Probleme und die Strecken im vergangenen Jahr forderten dem Material wirklich alles ab, Bei dem Schwarzwälder/schweizerischen Team fühlt sich der Odenwälder Alessandro Sepp bestens aufgehoben. „Es werden gute Leistungen anerkannt und gewürdigt und das ist sicherlich keine Selbstverständlichkeit“, fasste der Nachwuchsbiker die Team-Philosophie zusammen.




Auch der Trainerwechsel zu Klaus Ketterer war für Sepp wichtig, denn Trainer an der Strecke und die anschließenden Analysen sind von absoluter Wichtigkeit. Allerdings ist sich der Mountainbiker vom Katzenbuckel bewusst, dass der Übergang in die Klasse U 23 für einen Neuling kein Zuckerschlecken sein wird. Dennoch peilt man einige gute Ergebnisse an.

Die Saisonschwerpunkte sind die Deutschen Cross Country / Marathon und Sprintmeisterschaften, die Internationale Bundesliga und natürlich das Etappenrennen „Trans Schwarzwald“. Teamchef Klaus Ketterer hat sein Team für die kommende Saison nochmals deutlich verstärkt und viele junge und bereits sehr erfolgreiche Fahrerinnen und Fahrer ins Team aufgenommen. Ein erstes Zusammentreffen des neuformierten Teams gibt es am 24 und 25  November im Reha-Zentrum in Eberbach. Hier stehen ein Mentaltrainingskurs des Heidelberger Kompetenzteams und die Leistungsdiagnostik  auf dem Programm.

„Ich freue mich auf die neue Saison mit den Teamkollegen und werde mich natürlich auch 2013 voll in die Dienste des Teams sowie der Sponsoren zu stellen“, so Alessandro Sepp.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: