Auch im Rückspiel nur ein Remis

FVS Sulzfeld – SC Klinge Seckach 3:3

von Sonja Kraus

SC Klinge Seckach

Holten auch im Rückspiel beim FSV Sulzfeld nur ein Unentschieden. (Foto: privat)

Sulzfeld/Seckach. Das Rückspiel der Klinge-Damen beim FVS Sulzfeld verlief ähnlich wie das Hinspiel. Beide Mannschaften wechselten sich mit spielbestimmenden Phasen immer wieder ab.

Die ersten Minuten des Spiels gehörten ganz klar den Bauländerinnen. Sie ließen den Ball in der zweiten Minute über mehrere Stationen direkt durch die eigenen Reihen laufen und schlossen den Angriff durch Stürmerin Lind zum 0:1 ab. In den Folgeminuten verpassten sie allerdings, das schnelle und direkte Spiel beizubehalten und so kam auch Sulzfeld ins Spiel. Nach zwei Großchancen nutzten sie die dritte Gelegenheit in der 19. Minute zum 1:1-Ausgleich. Acht Minuten später erzielten sie mit einem Fernschuss von Linksaußen auf das kurze Eck das 2:1. Das weckte nun wiederum die Klinge-Damen auf. In der 38. Minute verwertete Frey einen Wessely-Eckball mit dem Fuß zum 2:2-Ausgleich. Das war dann auch der Halbzeitstand.




Zurück auf dem Platz führten die Gäste ihre Drangphase fort. Nach einer Schusschance von Mayer rutschte Lind beim nächsten Angriff an einer flachen Hereingabe von Zauner vorbei. Auf der Gegenseite musste Wesselsky eingreifen und entschärfte einen satten Schuss spektakulär zur Ecke. Allerdings verletzte sie sich bei der Aktion und musste später ausgewechselt werden. In der 76. Minute konnte Schöll eine Flanke von Geyer nicht im Tor unterbringen. Eine Minute später nutzte Sulzfeld einen zu kurz geratenen Abschlag des SCK zum 3:2. Anschließend zeigten die Bauländerinnen, dass sie das Spiel nicht verloren geben wollten. In der 82. Minute half ihnen das Glück zum 3:3. Eine Sulzfelder Spielerin verlängerte einen scharf vor das Tor getretenen Wessely-Eckball per Kopf ins eigene Tor. Drei Minuten später hätte Kowarik fast den Siegtreffer erzielt. Ihr Schuss traf allerdings nur die Querlatte.

Somit trennten sich beide Mannschaften wie im Hinspiel wieder mit einem Unentschieden. Für den SCK bedeutet dies, dass sie nun im dritten Spiel in Folge je einen Punkt geholt haben.

Es spielten: Wesselsky (75. Min. Leitner), Münch, Englert, Lind, Wessely, Geyer, Schöll (80. Min. Kowarik), Mayer, Zauner, Kraus S.(75. Min. Holder), Frey

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: