Aufsteiger feiert Herbstmeisterschaft

Logofcwaldbrunn

Spfr. Haßmersheim – TSV Strümpfelbrunn  2:2 (1:0)

Haßmersheim. (ts) Der Aufsteiger TSV Strümpfelbrunn ist Herbstmeister der Kreisliga. Die Odenwälder profitierten von den Niederlagen der Verfolger Reichenbuch und Breitenbronn.

In Haßmersheim kam der Gast gut ins Spiel und war die ersten 20 Minuten feldüberlegen. Die Heimmannschaft konnte aber mit ihrem ersten gefährlichen Angriff nach 30. Minuten in Führung gehen. Torsteher Heiss foulte einen Stürmer des Gegners und dieser ließ sich die Chance nicht entgehen per Strafstoß das 1:0 zu erzielen.




In der zweiten Hälfte wollten die Waldbrunner unbedingt den Ausgleich markieren und hatten durch den eingewechselten Bastian Guckenhan auch eine Riesenmöglichkeit. Im Gegenzug traf Leutz nach einem Konter zum 2:0. Erst jetzt versuchte sich der TSV mit druckvollerem Spiel nach vorne. Die aggressive Heimmannschaft hielt aber mit Kampf und manchmal auch übertriebener Härte dagegen. Als Runkel sich auf der rechten Seite durchsetzte und seine Hereingabe von der Grundlinie über den Torwart hinweg ins Tor fiel kam wieder Hoffnung auf für den Tabellenführer. Zum Erstaunen aller Zuschauer entschied der überforderte Schiedsrichter aber auf Abseits. Nun wurde der TSV noch wütender und ließ den Haßmersheimern außer einer sehr guten Kontermöglichkeit keine Gelegenheit mehr. Angriff auf Angriff rollte auf das Tor der Neckartäler. In der 72. Minute staubte B. Guckenhan zum 1:2 ab. Vier Minuten vor dem Abpfiff dann der verdiente Ausgleich wiederum vom Joker Bastian Guckenhan.

Ein Lob an die Moral der jungen Waldbrunner Truppe, die aber eines ihrer schwächeren Spiele zeigte. Die Sportfreunde aus Haßmersheim erwiesen sich nach dem Remis gegen den FV Reichenbuch einmal mehr als Schreck der Tabellenführer.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: