Weihnachten wie in der „guten alten Zeit“

Nostalgische Museumsweihnacht im Histotainment Park Adventon

500 Museumsweihnacht 5

(Foto: pm)

Osterburken. (pm) Läden und Fenster erleuchtet vom Schein der Kerzen, ein Duft von Zimt, Anis und frischem Gebäck, und über allem schweben leise Flötentöne – das ist Weihnachten im Museumspark Adventon! Hier ist alles noch ein wenig urtümlicher, handgestrickter, mundgeblasener als anderswo. Da steht der Geschäftsführer auch mal selbst am Herd, um wärmende Suppen nach Großmutters Hausrezept zuzubereiten.

Die Siedler, Angestellten und Freiwilligen des Parks bringen eine eigens adaptierte Fassung der biblischen Weihnachtsgeschichte zur Aufführung, der Kurator lässt die Bücher stehen und spielt Flöte mit den Spielleuten.




Das Mittelalterliche Weihnachtsdorf im Histotainment Park Adventon ist die entspannte, beschauliche und ein wenig romantische Alternative zu den großen kommerziellen Weihnachtsmärkten der Region. Mit „Opa Kalt“ statt rot-weißem Cola-Weihnachtsmann. Mit weihnachtlicher Live-Musik aus acht Jahrhunderten statt „Last Christmas“, mit Kerzen und Fackeln statt blinkenden Lichterketten, mit hausgemachten Leckereien und Süßigkeiten, mit Kunsthandwerk statt industrieller Massenware. Stockbrot rösten und Basteln für Kinder, Märchenstunde, mit viel Engagement und Hingabe der Beteiligten beim Krippenspiel, und tollen Möglichkeiten zum Mitsingen, Mitfeiern, Mitmachen.

Die Nostalgische Museumsweihnacht im Histotainment Park Adventon öffnet ihre Pforten am 2. und 3. Adventwochenende jeweils von 11 bis 19 Uhr. Der Kauf eines Adventon-Weihnachtstonbechers berechtigt zum Eintritt an allen vier Veranstaltungstagen.

Infos im Internet:

www.mittelalterpark.de

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: