21. Weihnachtliches Dorffest eröffnet

Dorffest Musikanten

Die Kobersdorfer Musikanten umrahmten die Eröffnung. (Foto: Hofherr)

Strümpfelbrunn. Musikalisch umrahmt von den Kobersdorfer Musikanten und dem MGV Strümpfelbrunn eröffneten am Freitag Bürgermeister Klaus Schölch, Ortsvorsteher Paul Scholl und Pfarrer Matthias Stößer das 21. Weihnachtliche Dorffest rund ums Rathaus Waldbrunn. Hierzu konnte Scholl auch Ehrenbürger Gerd Mosca in Begleitung von Inge Zäpfel sowie zahlreiche Kreis-, Gemeinde- und Ortschaftsräte begrüßen. Ein besonderer Gruß ging an die 30-köpfige Delegation aus der österreichischen Partnergemeinde Kobersdorf im Burgenland.

Außerdem hieß Paul Scholl die vielen Helferinnen und Helfer der örtlichen Vereine und Einrichtungen willkommen, ohne deren Engagement die Organisation des Fests nicht machbar sei. Er würdigte auch den Hintergrund der verschiedenen Stände, die den Erlös  unter anderem für die auf Sumatra tätige Ordensschwester Colette sowie für die Organisation „Kinderplanet“ bereitstellen.




Bürgermeister Klaus Schölch hob hervor, dass es sich bei der Adventszeit um Wochen handelt, in denen man sich bewusst Zeit nehmen sollte, um diese Zeit für den persönlichen Kontakt zu seinen Mitmenschen zu nutzen und die Begegnung mit Freunden und Bekannten in den Mittelpunkt zu stellen. Facebook, SMS, Mails und Twitter könnten zwar Kontakte in die Ferne erleichtern, aber niemals solche Momente ersetzen, in denen Menschen zusammenfinden, um gemeinsam das schnelle Tempo des Alltags beiseite zu schieben und die Stimmung der Adventszeit zu erleben, so das Gemeindeoberhaupt. Nicht nur in der Weihnachtszeit sei Gemeinschaft ein hohes Gut, über das ganze Jahr hinweg, sollte man wichtigen Menschen im eigenen Umfeld das Gefühl mitgeben, gerne für ihn da zu sein, Zeit für ihn zu haben und gerne in seiner Nähe zu sein. In der mit dem Weihnachtlichen Dorffest beginnenden Adventszeit sollte man sich bewusst die Aufgabe stellen, Zeit zu haben, so Bürgermeister Schölch. Denn Zeit sei das Leben und daher das Wertvollste das ein Mensch habe, weshalb man das nicht in Geld aufwiegen könne. Mit den besten Wünschen für eine besinnliche Advents- und Weihnachtszeit wünschte Schölch dem Dorffest einen guten Verlauf.

Nach dem Grußwort  und einem Segen von Pfarrer Matthias Stößer stellte Ortsvorsteher Paul Scholl das abwechslungsreiche Programm vor und erklärte das 21. Weihnachtliche Dorffest für eröffnet.

 Eroeffnungsgaeste

Unser Bild zeigt von links: Ehrenbürger Gerd Mosca mit Inge Zäpfel, Elke Schölch, Bürgermeister Klaus Schölch, Ortsvorsteher Paul Scholl und Pfarrer Matthias Stößer. (Foto: Hofherr)

Das Programm am Wochenende:

Samstag 15.00 UhrKinderprogramm

Die Kinder des Kindergartens Strümpfelbrunn eröffnen mit Gesang den Samstag Nachmittag. Anschließend erwarten „Pepo und Pepina“ – die kleinen und großen Gäste in der beheizten Tiefgarage mit Zauberkunst und Vielem mehr.

Samstag 18.00 UhrÖkumenischer Chor Waldbrunn

der evangelische und der katholische Kirchenchor singen gemeinsam am Rathausvorplatz

Samstagabend– Zur Unterhaltung

spielt die Werkskapelle Kobersdorf in der Tiefgarage

 Dorffest MGV

Der MGV Strümpfelbrunn. (Foto: Hofherr)

Sonntagnach dem Kirchgang gegen 11.15 Uhr

treten Kinder- und Posaunenchor in der katholischen Kirche Strümpfelbrunn auf.

Sonntag ab 12.00 Uhr

haben Sie die Möglichkeit zum Mittagessen in der beheizten Tiefgarage.

Sonntag ab 13.00 Uhr – Tag der offenen Tür im Tageszentrum

für Demenzkranke Alte Marktstraße 13 von 11.00 Uhr – 17.00 Uhr.

Sonntagnachmittag 15 Uhr – der Nikolaus kommt und hat für alle Kinder ein Säckchen dabei.

Anschließend – 16 Uhr Ziehung der Gewinne der Tombola. mit interessanten Preisen wie: z.B.  Restaurant-Gutscheine, Einkaufs-Gutscheine, Kutschfahrt, Wein und Vieles mehr. Auch in diesem Jahr lädt Kobersdorf zu eine Woche Aufenthalt inkl. Frühstück für zwei Personen ins Burgenland ein. Der Reinerlös wird zur Renovierung des Friedhofs zur Verfügung gestellt.

Weihnachtsmarkt

(Foto: Hofherr)

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: