Reisebus aus Mudau verunglückt in Österreich

Mudau. Ein Reisebus des Mudauer Reiseveranstalters Grimm ist gestern am späten Nachmittag bei St. Gilgen in Österreich schwer verunglückt. Aus noch ungeklärter Ursache stieß der Reisebus im dichten Schneetreiben frontal mit einem Kieslaster zusammen. Dabei hatten die Businsassen noch Glück um Unglück, kam ihr Fahrzeug laut Mitteilung der Rettungskräfte kurz vor einem Abgrund zum Stehen.

Die Feuerwehr befreite die Reisegruppe aus ihrer misslichen Lage und übergab die Verletzten Personen dem Roten Kreuz. Bei dem Unfall wurden 20 Personen verletzt, 19 Reisende aus der Kurpfalz leicht und die österreichische Reiseleiterin schwer.

Laut Medieninformationen werden die letzten beiden Urlauber heute das Krankenhaus verlassen können und morgen die Heimreise antreten.

Infos und Fotos:

www.ff-stgilgen.at




© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Walldürn: Jugendfahrrad entwendet

(Foto: privat) (ots) Das Fahrrad eines 15-jährigen Mädchens wurde im Zeitraum zwischen Montagmorgen, 8 Uhr, und 13 Uhr, vom Fahrradstellplatz am Bahnhof Walldürn gestohlen. Das [...]

Jugendliche aus Israel zu Gast

(Foto: privat) Mosbach. (pm) Nachdem 2016 erstmalig eine israelische Delegation dem Mosbacher Rathaus einen Besuch abstattete und im folgenden Jahr der Gegenbesuch in Israel stattfand, [...]