Mit Schreckschusspistole bewaffnet randaliert

Mosbach. Wegen eines Mannes, der mit einer Schreckschusspistole bewaffnet in einem Wohnanwesen im Buchenweg randaliert und versucht hat Wohnungstüren einzutreten, ist am Sonntagnachmittag die Polizei verständigt worden. Von den eintreffenden Beamten konnte der Mann, der anschließend mit der Waffe in der Hand in Richtung des Einkaufszentrums in der Pfalzgraf-Otto-Straße gelaufen war, beim dortigen Getränkehandel überwältigt und in Gewahrsam genommen werden. Hierbei leistete der Mann nicht nur Widerstand sondern sprach gegen die Beamten auch Beleidigungen und Drohungen aus. Anschließend wurde der Mann, der zudem unter Alkoholeinfluss stand, in eine psychiatrische Klinik gebracht. Wer durch das Verhalten des Mannes geschädigt wurde oder Zeuge des Vorfalls geworden ist wird gebeten, sich beim Polizeirevier Mosbach, Telefon 06261 8090, zu melden. 




© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Walldürn: Jugendfahrrad entwendet

(Foto: privat) (ots) Das Fahrrad eines 15-jährigen Mädchens wurde im Zeitraum zwischen Montagmorgen, 8 Uhr, und 13 Uhr, vom Fahrradstellplatz am Bahnhof Walldürn gestohlen. Das [...]

Jugendliche aus Israel zu Gast

(Foto: privat) Mosbach. (pm) Nachdem 2016 erstmalig eine israelische Delegation dem Mosbacher Rathaus einen Besuch abstattete und im folgenden Jahr der Gegenbesuch in Israel stattfand, [...]