Weihnachtsgeschenke für Flüchtlinge

Fluechtlingsweihnachten

(Foto: LRA) 

Hardheim/Buchen. (lra) „Die Kinder waren schon eine Stunde vorher ganz zappelig“, erzählt Frank Fülbier, Sozialarbeiter in der Gemeinschaftsunterkunft für Asylberwerber in Hardheim. Der Grund war der angekündigte Besuch von fünf Mädchen der Eine-Welt-AG des Burghardt-Gymnasiums in Buchen. Gemeinsam mit Rektor Manfred Lauer und der Lehrerin Heike Göhring-Müller brachten sie 31 individuelle Weihnachtsgeschenke mit, gepackt von Schulklassen am BGB und von Mitgliedern der AG.




Angelehnt an die Idee „Weihnachten im Schuhkarton“, bei der Schuhkartons voller Geschenke gepackt und an bedürftige Kinder in fremden Ländern geschickt werden, nutzten die Mädchen und Jungs einen bestehenden Kontakt zur Unterkunft in Hardheim, ließen sich eine Liste geben mit den Namen und dem Alter der Kinder und organisierten dann, mit kräftiger Mithilfe ihrer Schulkameraden, den Rest. Davon zeigte sich nicht nur Manfred Lauer beeindruckt: „Dass 22 Klassen in Eigenregie jeweils ein Päckchen gepackt haben, hat uns alle sehr gefreut.“ Eine Freude, der sich die Kinder und Jugendliche in Hardheim im Alter von einem halben bis 17 Jahren absolut vorbehaltlos anschlossen.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: