Eintracht Walldürn ungeschlagen Ü32-Hallenmeister

500 Ue32 1215 002

(Foto: Liane Merkle) 

Großeicholzheim. (lm) Die fröhlichen Dezibel, die die Höpfinger Fangemeinde in der Großeicholzheimer Schlossgartenhalle mittels Trommeln und ausgelassenem Gesang produzierten erinnerten an eine Fußball-Großveranstaltung, obwohl sich zu diesen Ü-32-Hallenkreismeisterschaften nur fünf Mannschaften eingefunden hatten.

Fußballkreisvorsitzender Klaus Zimmermann dachte im Rahmen der Siegerehrung mit Wehmut an die Zeiten zurück, als sich noch fast 30 Mannschaften bei einem solchen Turnier in ihrer Leistung maßen. Aber er lobte den überaus fairen Spieleverlauf und die Pflege des Fußballs dieser Generation, die nicht mit Biegen und Brechen auf Futsal umsteigen. Außerdem habe der durch die Bank guten bis sehr guten Fußball beobachten können und es bleibe die Hoffnung, dass sich im nächsten Jahr wieder mehr Mannschaften diesem Wettbewerb stellen. Sein Dank ging an AH- und Freizeitbeauftragten Manfred Baumann für die durchdachte Organisation.




Dieser gab den Dank zurück für die Pokalspende des Fußballkreises und die Überreichung, an die Gemeinde Seckach für die kostenlose Zurverfügungstellung der Halle, an Wolfgang Schell und sein AH-Team für die perfekte Bewirtung und an die Schiedsrichtre Harry Langer (SV Seckach) und Bertram Kubach (SV Bofsheim) für ihre kompetente Arbeit.

Als Sieger ging aus diesem Wettbewerb ungeschlagen die Eintracht Walldürn hervor mit 12 Punkten und einem Torverhältnis von 15:8. Auf Platz 2 folgte der SV Großeicholzheim mit 6 Punkten und einem Torverhältnis von 14:8 vor dem punktgleichen TSV Höpfingen (Torverhältnis 8:10), dem FC Schweinberg mit 3 Punkten (11:14) und dem Schlusslicht TSV Mudau, ebenfalls mit 3 Punkten (6:13). 

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: