Polizeibericht vom 23. Dezember 2012

Unbekannter verursacht Ölspur

Mosbach. Zu einer Ölspur im Bereich der Syrmienstraße und Nüstenbacher Straße musste die Feuerwehr Mosbach am Freitagmittag gegen 14.30 Uhr ausrücken, um diese mit Ölbindemittel abzustreuen und die Gefahrenstelle abzusichern. Derzeit ist der Verursacher noch nicht bekannt und es wird um Hinweise an das Polizeirevier Mosbach unter Telefonnummer 06261809-0 gebeten.

Unfallverursacher gesucht.

Strümpfelbrunn. Unerlaubt von der Unfallstelle entfernte sich der/die Fahrer/in eines Pkw, welcher am Freitagnachmittag zwischen 13:55 und 14:20 Uhr gegen einen auf dem Parkplatz des Penny-Markts geparkten Skoda Octavia gefahren war. Personen, welche Hinweise zum Unfallverursacher geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten Limbach, Tel. 06287/928050.




Auffahrunfall nach Sekundenschlaf

A 81. Sekundenschlaf war die Ursache dafür, dass am Samstag gegen 0.30 Uhr auf der Autobahn A 81, Gemarkung Großrinderfeld, ein 22 Jahre alter Seat Leon-Lenker gegen das Heck eines VW Golf fuhr, der von einem 32-Jährigen gelenkt wurde. Durch den Aufprall schleuderte der Unfallverursacher gegen die Mittelleitplanken, der VW Golf kam von der Fahrbahn ab und im angrenzenden Grünstreifen zum Stillstand. Der Lenker des Seat Leons wurde leicht verletzt, der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 6500 Euro.

Schwerer Verkehrsunfall durch Wendemanöver

Michelstadt. Am Samstag um 17.50 Uhr ereignete sich im dichten Weihnachtverkehr in Michelstadt, B 45, ein Verkehrsunfall bei dem vier Personen verletzt wurden. Zwei Fahrzeuge fuhren von der Lichtzeichenanlage des Potsdamer Platzes in Richtung Erbach gleichzeitig los. Ein Pkw benutzte die rechte, der andere die linke Fahrspur. Kurz nach dem Potsdamer Platz zog ein Peugeot von der rechten Fahrspur nach links, allem Anschein nach wollte der Fahrer auf der B 45 wenden. Ein Mercedes, welcher auf der linken Fahrspur war, fuhr dem Peugeot in die Fahrerseite. Durch den Zusammenstoß schleuderten beide Fahrzeuge auf die Gegenfahrbahn. Der Mercedes fuhr gegen einen Baum und blieb im Straßengraben liegen. Durch den Aufprall wurden zwei Personen schwer und zwei leichtverletzt, alle Personen wurden ins Kreiskrankenhaus Erbach gebracht. Es entstand Sachschaden von ca. 20000,-EUR. Die Freiwillige Feuerwehr Michelstadt war vor Ort und half beim Reinigen der Fahrbahn und der Verkehrsumleitung.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: