Hallentitel werden am Wochenende vergeben

Graben-Neudorf. (pm) Am kommenden Wochenende küren die C- und D-Junioren sowie die B- und D-Juniorinnen in Graben-Neudorf ihre Hallenmeister. In der Pestalozzihalle heißt es an zwei Tagen Spannung pur, wenn wettbewerbsübergreifend insgesamt 36 Mannschaften das Hallenparkett betreten.

Am Samstag, 2. März starten in Gruppe A der Karlsruher SC, VfL Kurpfalz MA-Neckarau, VfB Eppingen, FV Lauda und TSV Buchen um die badische Hallenmeisterschaft der C-Junioren. In Gruppe B spielen der FV Knittlingen, SV Sandhausen, FC Germania Forst, SG Siemens Karlsruhe und SG Limbach. In Gruppe A beginnt der Wettbewerb um 10 Uhr mit den Partien Karlsruher SC – VfL Kurpfalz MA-Neckarau und VfB Eppingen – FV Lauda. In Gruppe B kämpft der FV Knittlingen um 10.24 Uhr um die ersten Punkte gegen den SV Sandhausen. Anschließend findet die Partie FC Germania Forst – SG Siemens Karlsruhe statt. Gegen 14 Uhr sind die zwei Halbfinalpartien vorgesehen, bevor um 14.45 Uhr im Endspiel der neue badische Hallenmeister der C-Junioren gekürt wird.

Werbung

Ab 15.30 Uhr sind die B-Juniorinnen gefordert, wenn je vier Mannschaften in zwei Gruppen antreten. Die Gruppe A spielt in folgender Konstellation: TSV Amicitia Viernheim, Karlsruher SC, SG Mückenloch/Neckargemünd und TSV Reichenbach. In Gruppe B sind es die Mannschaften von 1899 Hoffenheim, ASV Hagsfeld, SC Klinge Seckach und FC Astoria Walldorf. In Gruppe A starten der Karlsruher SC gegen den TSV Reichenbach und der TSV Amicitia Viernheim gegen die SG Mückenloch/Neckargemünd. Im Anschluss sind in der Gruppe B bei den Partien ASV Hagsfeld – FC Astoria Walldorf und 1899 Hoffenheim – SC Klinge Seckach die ersten Punkte zu vergeben. Die zwei Erstplatzierten jeder Gruppe erreichen direkt das Halbfinale und spielen gegen den Erst- bzw. Zweitplatzierten der Nachbargruppe. Am Abend steht gegen 19 Uhr der badische Hallenmeister fest.




Am Sonntag, 3. März wird die badische Hallenmeisterschaft der D-Juniorinnen ab 10 Uhr ausgetragen. Die Gruppe A besteht aus SG Hohensachsen, VfB Wiesloch, SpVgg Neckargemünd und TSV Amicitia Viernheim. 1899 Hoffenheim, Karlsruher SC, ASV Eppelheim und FC Fortuna Lohrbach kämpfen in Gruppe B um Punkte. Zum Auftakt sind die Partien VfB Wiesloch – TSV Amicitia Viernheim und SG Hohensachsen – SpVgg Neckargemünd (beide Gruppe A) vorgesehen. Im Anschuss sind in Gruppe B die Mannschaften Karlsruher SC – FC Fortuna Lohrbach und 1899 Hoffenheim – ASV Eppelheim gefordert. Die Halbfinalspiele stehen zwischen 12 und 13 Uhr an, während um 13.15 Uhr das Endspiel bestritten wird.

Ab 14 Uhr stehen die D-Junioren in zwei 5er Gruppen auf dem Prüfstein. In Gruppe A sind dies der SV Waldhof Mannheim, FV Lauda, FC Astoria Walldorf, SVK Beiertheim und 1899 Hoffenheim. Die ersten Partien lauten: SV Waldhof Mannheim – FV Lauda und FC Astoria Walldorf – SVK Beiertheim. In Gruppe B spielen die SpVgg Neckarelz, SG Siemens Karlsruhe, FC Untergrombach, SV Osterburken und SV Kickers Pforzheim. Den Auftakt bestreiten: SpVgg Neckarelz – SG Siemens Karlsruhe und FC Untergrombach – SV Osterburken. Die zwei Erst- und Zweitplatzierten erreichen das Halbfinale, bei dem jeweils der Erste gegen den Zweiten der Nachbargruppe spielt. Das Endspiel ist für 18.22 Uhr geplant.

Die B-Juniorinnen und C-Junioren tragen ihre Wettbewerbe nach den offiziellen FIFA-Futsal-Regeln aus. Die D-Juniorinnen und D-Junioren spielen nach den Hallenfußballregeln. Die badischen Hallenmeisterschaften werden am Wochenende in Zusammenarbeit zwischen dem Fußballkreis Bruchsal und den gastgebenden Vereinen FV Graben und FVgg Neudorf organisiert.

© www.NOKZEIT.de


Werbeanzeigen

Artikel empfehlen: