„Frühling?“ von Kurt Schörr

Katzenbuckel im April

Der Katzenbuckel sieht Anfang April noch sehr winterlich aus. Von Frühling keine Spur. (Foto: Kurt Schnörr)

Waldbrunn. Auch unserem Heimatdichter Kurt Schnörr dauert das Warten auf den Frühling eindeutig zu lange. Durch eine morgendliche Begegnung inspiriert, schreibt er folgende Zeilen:

Werbung

Frühling?

Wenn man aus dem Fenster sieht
Glaubt man nicht was da geschieht
Kälte, Schnee und eisiger Wind
Ist das des Frühlings jüngstes Kind?

Man sehnt sich doch nach bunten Farben
Und nicht nach eisigen Bodennarben
Man wünscht sich Sonne, Wärme, Licht
Ein laues Lüftchen im Gesicht.

Dies‘ treibt den Menschen richtig an
Dies‘ gibt ihm Kraft und auch Elan
Man kann es wirklich kaum erwarten
Zu pflegen den geliebten Garten.

Ich sag es einfach unverfroren
Der Winter hat jetzt bald verloren
Willkommen schöne Frühlingszeit
Wir alle stehen schon bereit!




© www.NOKZEIT.de


Werbeanzeigen

Artikel empfehlen: