Jugendkeller Schloßau bestätigt Vorstand

Schloßau. (lm) Mit Stolz blickten die Mitglieder und Vorstandschaft des Jugendkeller Schloßau e.V. auf die Jubiläumsfeierlichkeiten zum 20-jährigen Bestehen im vergangenen Jahr zurück.

Wie 1. Vorsitzender Maximilian Friedrich im Rahmen der Jahreshauptversammlung betonte, könne man mit den angebotenen Veranstaltungen insgesamt zufrieden sein, wenngleich er auch organisatorische Probleme bei den Vorbereitungen und Durchführung ansprach. Sein besonderer Willkommensgruß galt Klaus Scholl als Vertreter der Gemeinde Mudau für die stete Unterstützung, auch durch den Ortschaftsrat und die örtlichen Vereine. Den Mitgliedern und zahlreichen Helfern dankte er für ihr Engagement und ihre Mithilfe bei den Aktivitäten.

Schriftführer Jascha Link ging ausführlich auf die Inhalte der durchgeführten Veranstaltungen ein und resümierte besonders das 1. Mai-Fest und die bereits zur Tradition gewordene Fahrt zur Michaelismesse und zum Gänsemarsch nach Buchen. Des Weiteren gehörten diverse Kellerfeiern zum Programmangebot. Aufgrund eines Zuwachses von sieben neuen Personen könne der Jugendkeller derzeit auf 175 Mitglieder stolz sein. Als erfreulich nannte der Schriftführer die Tatsache, dass viele neue Jugendliche schon jetzt aktiv am Vereinsleben teilnehmen und bei Organisationsarbeiten tatkräftig mithelfen.




Kassenwart Sebastian Benig konnte im Anschluss über eine zufriedenstellende Finanzlage des Vereins berichten und da die Kassenprüfer Jochen Krotz und Manuel Münch keinerlei Beanstandungen zu vermelden hatten, erteilten die Mitglieder auf Antrag von Jochen Krotz der gesamten Vorstandschaft als Dank und Anerkennung für die geleistete Arbeit einstimmig Entlastung.

Die anschließenden Neuwahlen zur Vorstandschaft brachten folgendes einstimmiges Ergebnis: 1. Vorsitzender Maximilian Friedrich, 2. Vorsitzender Patrick Benig, Kassenwart Sebastian Benig, Schriftführer Rico Link, Kassenprüfer Manuel Münch und Jochen Krotz, Beisitzer Marvin Mechler, Luca Böhm, Lukas Brech, Nico Stuhl, Toni Schnorr und Julian Galm.

Namens der Gemeinde und der Ortschaft bedankte sich Klaus Scholl für die aktive Mithilfe im Ortsgeschehen und für die gute Zusammenarbeit. Abschließend der zügigen Jahreshauptversammlung dankte Maximilian Friedrich den aus dem Vorstand ausgeschiedenen Mitgliedern Jascha Link, Tobias Grimm, Benjamin Müller und Tobias Fischer für das gute Miteinander und leitete zum gemütlichen Beisammensein über. 

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: