Aquaplaning wurde zum Verhängnis

A 81. Aquaplaning wurde zwei Autofahrern auf der BAB A 81 zum Verhängnis.
 

Am Donnerstag, gegen 19.10 Uhr schleuderte ein 46-jähriger BMW-Fahrer nach einem kurzen Regenschauer zwischen den Anschlussstellen Tauberbischofsheim und Ahorn in die Außenschutzplanken. Obwohl an seinem Auto wirtschaftlicher Totalschaden und an den Leitplanken ein Schaden von rund 1500 Euro entstanden war, entfernte sich der Mann unerlaubt von der Unfallstelle. Er konnte jedoch kurz danach auf einem Parkplatz festgestellt werden.

In der Nacht zum Freitag, gegen 2.30 Uhr geriet ein 49-jähriger Fordfahrer zwischen den Anschlussstellen Möckmühl und Osterburken auf der nassen Fahrbahn ins Schleudern und prallte gegen die Mittelleitplanke. Der Gesamtschaden wird auf 4200 Euro geschätzt.



© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

B 37: Trunkener Fahrlehrer verursacht Unfall

(Symbolbild: Pixabay) Zwingenberg. (ots) Aufgrund eines auf die Fahrbahn gefallenen Holzstückes leitete ein 58-jähriger Fahrlehrer, der am Mittwochvormittag zusammen mit einer Fahrschülerin auf der B 37 [...]

SV Hettigenbeuern ehrt treue Spieler

Die geehrten Spieler Sebastian Arens und Marcel Rösinger mit dem Vorsitzenden Christoph Walter. (Foto: privat) Mitglieder, Freunde und Bürger feiern gelungenes Sportfest (sch)  Fußball stand [...]

Flüchtlingsintegration war Thema im Neckartal

(Foto: pm)  Neckargerach.  (pm) Zum traditionellen Neckartal-Stammtisch der CDU-Gemeindeverbände Binau, Neckargerach und Zwingenberg konnte der CDU-Vorsitzende der Gemeinde Neckargerach Klaus-Jürgen Damms zahlreiche Gäste begrüßen. Die [...]