Aquaplaning wurde zum Verhängnis

A 81. Aquaplaning wurde zwei Autofahrern auf der BAB A 81 zum Verhängnis.
 

Am Donnerstag, gegen 19.10 Uhr schleuderte ein 46-jähriger BMW-Fahrer nach einem kurzen Regenschauer zwischen den Anschlussstellen Tauberbischofsheim und Ahorn in die Außenschutzplanken. Obwohl an seinem Auto wirtschaftlicher Totalschaden und an den Leitplanken ein Schaden von rund 1500 Euro entstanden war, entfernte sich der Mann unerlaubt von der Unfallstelle. Er konnte jedoch kurz danach auf einem Parkplatz festgestellt werden.

Werbung

In der Nacht zum Freitag, gegen 2.30 Uhr geriet ein 49-jähriger Fordfahrer zwischen den Anschlussstellen Möckmühl und Osterburken auf der nassen Fahrbahn ins Schleudern und prallte gegen die Mittelleitplanke. Der Gesamtschaden wird auf 4200 Euro geschätzt.



© www.NOKZEIT.de


Werbeanzeigen

Artikel empfehlen: