Dr. Achim Brötel bleibt einziger Bewerber

Achim Broetel

(Foto: LRA)

Mosbach. (lra) Acht Tage nach dem Ende der Bewerbungsfrist trat der besondere beschließende Ausschuss zur Vorbereitung der Wahl des Landrats zusammen, um unter Vorsitz von Kreisrat Karl Heinz Neser den Eingang der bis zum 3. April 2013, 24 Uhr eingegangenen Bewerbungen auch förmlich zu bestätigen. Wie bereits gemeldet, liegt nur eine einzige Bewerbung vor: Die des  derzeitigen Stelleninhabers, Landrat Dr. Achim Brötel, der sich um die Wiederwahl bewirbt. Der weitere Beschluss, nach dem bei Dr. Brötel gegen die Wählbarkeit zum Landrat im Sinne von § 38 LKrO keine Bedenken bestehen, war reine Formsache.




Grundsätzlich verlangt die Landkreisordnung mindestens drei für die Leitung des Landratsamtes geeignete Bewerberinnen oder Bewerber. Dies gilt nicht, wenn der Ausschuss auf die Benennung weiterer Bewerber verzichtet – wie das die Ausschussmitglieder beschlossen haben. Nun werden die Bewerbungsunterlegen des derzeitigen Stelleninhabers unverzüglich dem Innenministerium zur Prüfung vorgelegt. Die Wahl, die von den Kreisräten getroffen wird, findet am Montag, 22. Juli 2013, um 16 Uhr im Rahmen einer öffentlichen Kreistagssitzung im Bürgerzentrum in Fahrenbach statt. 

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Schulklassen schauen hinter Opern-Kulissen

Hinter den Kulissen: Eine Schulklasse besucht die Schlossfestspiele. Spannende Einblicke gaben im vergangenen Jahr unter anderem Musicaldarstellerin Ines Hengl-Pirker, Regisseur und Schauspieler Michael Gaedt, Intendant [...]

Robinien verschwinden aus Kaltenbrunn

Bäume müssen aus Sicherheitsgründen gefällt werden Kaltenbrunn. (pm) Drei ortsbildprägende Robinien in Walldürn-Kaltenbrunn müssen am kommenden Montag gefällt werden. Nachdem bei einem Gewittersturm auffällig viele Äste [...]

B 37: Trunkener Fahrlehrer verursacht Unfall

(Symbolbild: Pixabay) Zwingenberg. (ots) Aufgrund eines auf die Fahrbahn gefallenen Holzstückes leitete ein 58-jähriger Fahrlehrer, der am Mittwochvormittag zusammen mit einer Fahrschülerin auf der B 37 [...]