Sie haben sich nie unterkriegen lassen

Harte Zeiten und positive Einstellung zum Leben

500 Radauscher

Elfriede und Ernst Radauscher feiern Goldene Hochzeit. (Foto: Liane Merkle)

Werbung

Mudau. (lm) Harte Zeiten und eine positive Grundeinstellung zum Leben und vor allem zu ihrer Familie haben Ernst und Elfriede Radauscher, geb. Stolz, fest zusammengeschweißt. Am heutigen Donnerstag feiern das Paar im großen Kreise ihrer Verwandten, Freunde und Bekannten das Fest der Goldenen Hochzeit.

Beide wurden im Kreis Znaim (heutiges Tschechien) geboren und wie so viele Deutsche in den Wirrungen des Zweiten Weltkrieges als Kinder mit ihren Eltern vertrieben. Kennengelernt haben sie sich aber erst als Erwachsene in Mudau. Während Ernst Radauscher, geb. am 3. Mai 1940, im Kernort Mudau aufwuchs und seine Schulzeit verbrachte, war seine Elfriede, geb. am 25. Mai 1943, in Donebach aufgewachsen. Verliebt haben sie sich dann während der Mudauer Prunksitzung, was schon auf ihre große Lebensfreude schließen lässt. Und dieses fröhliche Gemüt half den beiden in ihrem arbeitsreichen Alltag, aber vor allem im letzten Jahrzehnt, das von schweren Krankheiten gekennzeichnet war. Sie haben sich nie unterkriegen lassen.




Aus der Ehe gingen ein Sohn und zwei Töchter hervor, die mit ihren Familien und den Eltern zusammen eine eingeschworene Gemeinschaft bilden. Man ist füreinander da. Besonders engagiert hat sich der Jubilar im Mudauer Heimat- und Verkehrsverein und natürlich im TSV Mudau, wo er lange Zeit als Stammspieler eingesetzt war, und dem der zusammen mit seiner Frau noch heute seine enge Verbundenheit im regelmäßigen Besuch von Heim- und Auswärtsspielen bekundet.

Der Dankgottesdienst des Jubelpaares findet am Samstag, 20. April um 10.30 Uhr in der Mudauer St. Pankratiuskirche statt. Den guten Wünschen der Kinder, Schwiegerkinder und der 6 Enkel mit allen Verwandten und Freunden – vor allem für die Gesundheit des Jubelpaares – schließt sich unsere Redaktion gerne an. 

© www.NOKZEIT.de


Werbeanzeigen

Artikel empfehlen: