Polizeibericht Main-Tauber vom 22.04.13

(Symbolbild)

Mutwillig Mercedes zerkratzt
Lauda-Königshofen. Mit einem spitzen Gegenstand zerkratzte ein unbekannter Täter zwischen Samstag, 21 Uhr und Sonntag, 14 Uhr in Königshofen die Heckklappe an einen in der Antoniusstraße vor dem Anwesen Nr. 2 abgestellten Mercedes. Schaden: 1000 Euro. Personen, die Beobachtungen gemacht haben, sollten sich mit dem Polizeirevier Tauberbischofsheim, Tel.: 09342/81-0 in Verbindung setzen.

Armiereisen gestohlen

Werbung

Lauda-Königshofen. Unbekannte Täter stahlen in der Nacht zum Sonntag nach Ende des Festivals vom Gelände  neben der Tauber-Franken-Halle in Königshofen etwa 50 Armiereisen, die das Gelände zu den angrenzenden Grundstücken abtrennten. Wer kann Hinweise geben? Hinweise nimmt das Polizeirevier Tauberbischofsheim unter Telefon 09341/81-0 entgegen.

Vier Wildunfälle – 11.000 Euro Schaden

Lauda-Königshofen/Boxberg. Vier Wildunfälle ereigneten sich am Sonntag im Bereich des Polizeireviers Tauberbischofsheim. Bereits am Sonntagmorgen, gegen 4.30 Uhr erfasste die 52-jährige Lenkerin eines Pkw Suzuki auf der Bundesstraße 292 zwischen Boxberg und Schweigern ein Reh. Gegen 20.45 Uhr fuhr ein BMW-Fahrer auf der Kreisstraße 578 von Buch Richtung Gerichtstetten. Mehrere Rehe überquerten die Straße, ein Tier wurde vom Auto erfasst und getötet.  Auf der Kreisstraße 2877 bei Boxberg überquerte in der Nacht zum Montag, kurz nach Mitternacht ebenfalls ein Reh die Straße. Das Tier wurde von einer 25-jährigen Fordfahrerin erfasst und getötet. Gegen 1.45 Uhr erfasste eine 49-jährige Toyotafahrerin auf der Bundesstraße 290 zwischen  Königshofen und Unterbalbach ein Reh. Der Schaden bei den vier Unfällen wird auf 11000 Euro geschätzt.




Mit Alkohol – aber ohne Führerschein
Bad Mergentheim. Ein 25 Jahre alter Mann fuhr am  Sonntag, gegen 19.30 Uhr mit seinem Honda mit überhöhter Geschwindigkeit auf der Max-Eyht-Straße Richtung Daimlerstraße.An der Kreuzung stieß er mit  einer 23-jährigen VW-Fahrerin zusammen. Die 23-Jährige und ihr Beifahrer wurden leicht verletzt, an den beiden Autos entstand Schaden von ca. 6000 Euro.

Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten fest, dass der 25-Jährige alkoholisiert war. Der Vortest ergab einen Wert von ca. 1,2 Promille. Der Mann, dem bereits vor einiger Zeit der Führerschein entzogen worden war, musste mit zur Blutprobe.

Fahrrad gestohlen

Bad Mergentheim. Aus dem Fahrradkeller des Mehrfamilienhauses Schillerstraße 16 in Bad Mergentheim wurde zwischen Donnerstag, 17.30 Uhr und Freitag, 8 Uhr ein Damenrad im Wert von rund 600 Euro gestohlen. Das Rad ist umlackiert und leuchtet orange. Wer kann Hinweise geben? Hinweise nimmt das Polizeirevier Bad Mergentheim unter Telefon 07931/5499-0 entgegen.

Gegen Gartenmauer

Assamstadt. Aus unbekannter Ursache kam ein 32-jähriger Golffahrer am Sonntag, gegen 15 Uhr in der Ortsdurchfahrt Assamstadt in einer leichten Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab. Er fuhr über ein niedriges, ummauertes Gartenteil, beschädigte eine Gartenpumpe und kam an der Mauer des Grundstücks zum Stehen. Der Gesamtschaden wird auf 3500 Euro geschätzt.

Blaue Papiertonne angebrannt

Külsheim. Unbekannte Täter schoben in der Nacht zum Sonntag, gegen 3 Uhr die blaue Papiertonne aus der Einfahrt des Anwesens Kolpingstraße 13 in Külsheim Richtung Gehweg und zündeten die Papiertonne an. Der Brand wurde von zufällig vorbeikommenden Fußgängern gelöscht. Am Morgen stellte der Bewohner des Anwesens fest, dass die  Plastiktonne komplett geschmolzen war und dadurch auch die Einfahrt selbst beschädigt wurde. Ihm entstand ein Schaden von ca. 2000 Euro. Wer kann Hinweise geben? Hinweise nimmt das Polizeirevier Wertheim unter Telefon 09342/9189-0 entgegen.

Unfallflucht

Bestenheid. Zeugen sucht die Polizei zu einer Unfallflucht zwischen Samstag, 17 Uhr und Sonntag, 14.30 Uhr im Haslocher Weg in Bestenheid. Ein unbekannter Autofahrer war offenbar beim Parken gegen die Stoßstange eines Mercedes gefahren und hatte einen Schaden von rund 200 Euro angerichtet. Wer hat Beobachtungen gemacht? Hinweise nimmt das Polizeirevier Wertheim unter Telefon 09342/9189-0 entgegen.

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen:

Werbeanzeigen