B-Juniorinnen erhalten Meisterschaftschance

von Jana Holder

Am Dienstag mussten die Klinge-Mädchen spät abends den Weg nach Heidelberg zur TSG Rohrbach auf sich nehmen. Dort wartete eine Mannschaft, die mit überwiegend 1998-er Jahrgang um einiges jünger war. Somit gingen die Mädchen des SC Klinge Seckach mit ein wenig Ungewissheit auf den Platz.

Werbung

Anpfiff – Ball erobert – Tor. So begann das Spiel für die Gastmannschaft aus dem Bauland. Bereits in der ersten Minute schoss L. Kraft auf das gegnerische Tor. Die Torfrau konnte den Ball nicht unter Kontrolle bringen, wodurch das 0:1 fiel. Das weitere Spiel dominierten die SCK-Mädels. Der Gegner kam selten vor das Klingetor, das Zusammenspiel der Auswärtsmannschaft funktionierte. Es war nur eine Frage der Zeit, wann das nächste Tor für Seckach fällt. Kurz vor der Halbzeit war es soweit. J. Mertes schob den Ball nach einem Doppelpass mit L. Egolf zum 0:2 ein. Nun nahmen die Mädchen der Klinge das Tempo aus dem Spiel, und der Gegner kam besser ins Spiel, jedoch gelang es ihnen nicht den Anschlusstreffer zu erzielen. Mit einem Stand von 2:0 für Seckach gingen beide Mannschaften in die Halbzeitpause.



Als die zweite Halbzeit begann, wussten die Gastspielerinnen, dass sie noch einen Zahn zulegen müssen. 0:2 ist ein gefährlicher Spielstand, da der Gegner durch einen eventuellen Anschlusstreffer nochmals Morgenluft wittern könnte. Daher musste beim SCK ein weiteres Tor her. Die erste große Chance dafür gab es in der 53. Minute. Durch ein Foul des Gegners an A. Serpa im eigenen Strafraum traute sich J. Mertes den Elfmeter zu schießen. Leider konnte sie diese Chance für den SCK nicht nutzen. Die Gäste ließen sich dadurch aber nicht beirren und spielten weiter wie zuvor. 15 Minuten später erzielte A. Serpa das 0:3. Mit einem Schuss aus 16 Metern platzierte sie den Ball in den Winkel des gegnerischen Tores. Anschließend nahmen die Klingemädchen endgültig das Tempo aus dem Spiel. Deswegen kamen auch die Spielerinnen der TSG einige Male gefährlich in den gegnerischen Strafraum. Jedoch konnten ihre Bemühungen entweder von der Abwehr Seckachs oder von der gut aufgelegten Torfrau S. Schneider vereitelt werden.

Das Spiel endete mit einem 0:3 Sieg für den SC Klinge Seckach. Somit haben die B-Mädchen des SCK weiterhin gute Chancen auf den Meisterschaftstitel.

 

© www.NOKZEIT.de


Werbeanzeigen

Artikel empfehlen: