4. Waldbrunner Stutenmilchwochen 2013

Stutenmilchwochen praesentiert

Die Waldbrunner Veranstaltergemeinschaft präsentierte dieser Tage das Programm der 4. Waldbrunner Stutenmilchwochen. (Foto: Hofherr)

Waldbrunn. (mh) Auch in diesem Jahr feiert Waldbrunn vom 09. bis 19. Mai 2013 die Besonderheit der größten und ältesten Stutenmilchfarm Deutschlands mit den Waldbrunner Stutenmilchwochen.

Nach den erfolgreichen Stutenmilchwochen der letzten Jahre mit vielen Veranstaltungen auf dem Demeter-Hof der Familie Zollmann in Mülben, hat sich die Veranstaltergemeinschaft diesmal der Geschichte der Stutenmilch und des Kumys und ihrer aktuellen Bedeutung für uns Menschen verschrieben und ein außergewöhnliches Programm erstellt, wie Marina Hofherr von der Tourist-Information Waldbrunn bestätigt.

Die Stutenmilchwochen starten am 09. Mai 2013 mit einem ganztägigen, kostenfreien Stutenmilch-Symposium für Therapeuten, Ernährungsberater und Hebammen auf dem Kurgestüt. Spannende Vorträge und Diskussionen zum Einsatz von Stutenmilch und Kumys in der täglichen Praxis stehen auf dem Programm.

Während der Stutenmilchwochen bietet das Kurgestüt besondere Erlebnisse rund um die Stutenmilch. So wird der Hofladen für die gesamte Zeit zwischen 9:00 und 16:00 Uhr zum Hofcafé, wo neben Sutenmilchprodukten und Stutenmilchkosmetik auch das besondere Stutenmilcheis angeboten wird. Zwischen 11:00 und 14:00 Uhr kann täglich beim Melken zugeschaut werden und der Gast erhält Einblick in einen modernen Stutenmilcherzeugerbetrieb nach Demeter-Standard und Antwort auf die Frage wie die Stutenmilcherzeugung den Weg nach Waldbrunn gefunden hat.




Am Muttertag, dem 12. Mai. 2013 wird auf dem Kurgestüt das große „Internationale Kumys Frühlingsfest“ gefeiert. Für die Nomaden der asiatischen Steppe gehört die Stutenmilch zum Lebensalltag. Frisch von der Stute oder vergoren und damit haltbar gemacht als Kumys, gilt sie bei den Pferdezucht treibenden Steppenvölkern Zentralasiens schon seit alters her als Nahrungs- und Heilmittel. Das gemeinsame Kumys-Trinken erfüllt bei den Nomaden eine besondere soziale Funktion. Diese Tradition soll beim „Internationalen Kumys-Frühlingsfest“ aufgegriffen werden. Bei traditionellen euro-asiatischen Gerichten, Folklore mit Singen und Tanzen, Ponyreiten für die Kinder, Planwagenfahrten mit der Familie Zwickl und einem Geschicklichkeits-Parcour des Hundevereins Hot-Dogs sowie des Fairen Hundetrainings Doris Bermich für Besucherhunde bietet das Kurgestüt allen Besuchern einen unvergesslichen Tag.

Ein Bio-Pfingstfrühstück am 19. Mai 2013 zwischen 9:00 und 12:00 Uhr mit Stutenmilchspezialitäten in gemütlicher Atmosphäre bildet den Abschluss der Stutenmilchwochen 2013. Hierfür entsteht ein Kostenbeitrag von 14 Euro für Erwachsene, 7 Euro für Kinder zwischen 6 und 12 Jahren. Für Kinder unter 5 Jahren ist das Frühstück kostenfrei.

Die Waldbrunner Gastronomie erwartet ihre Gäste mit einer speziellen Stutenmilchwochenkarte mit Stutenmilchgerichten und Gerichten aus dem Euro-Asiatischen-Raum, der Heimat der Stutenmilch. Ebenso kann eine Wellness-Stutenmilchpauschale auf dem Ferienhof der Familie Krämer gebucht werden. Die Bäckerei Klotz backt wieder das gute Stutenmilchbrot, der  Therapiepunkt bietet Stutenmilchmassagen an. Alle teilnehmenden Betriebe, die Online-Magazine Katzenpfad und Nokzeit, der NABU-Waldbrunn, die Bäckerei Haas sowie die Tourist-Information in der Katzenbuckel-Therme freuen sich auf viele interessierte Besucher und heißen schon heute alle Gäste in Waldbrunn herzlich willkommen.

Anmeldungen zum Symposium und zum Pfingstfrühstück erfolgt unter Telefon 06274/242. Alle Informationen rund um die Stutenmilchwochen und die teilnehmenden Betriebe unter www.stutenmilchwochen.de.

Infos im Internet:

www.stutenmilchwochen.de

www.kurgestuet.de 

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Einbürgerungsfeier in Buchen

(Foto: Liane Merkle) Buchen. (lm) „Deutschland hat mir alles gegeben, die Liebe meines Lebens, nette Menschen, eine gute Arbeit und darum will ich etwas zurückgeben [...]

Schulklassen schauen hinter Opern-Kulissen

Hinter den Kulissen: Eine Schulklasse besucht die Schlossfestspiele. Spannende Einblicke gaben im vergangenen Jahr unter anderem Musicaldarstellerin Ines Hengl-Pirker, Regisseur und Schauspieler Michael Gaedt, Intendant [...]

Robinien verschwinden aus Kaltenbrunn

Bäume müssen aus Sicherheitsgründen gefällt werden Kaltenbrunn. (pm) Drei ortsbildprägende Robinien in Walldürn-Kaltenbrunn müssen am kommenden Montag gefällt werden. Nachdem bei einem Gewittersturm auffällig viele Äste [...]