Mit neuem Schwung zurück in die Arbeitswelt

Einstieg

Vera Herzog und Wolfgang Göpfert (bbg) üben mit den Teilnehmerinnen das Vorstellungsgespräch. (Foto: pm)

Lauda/Mosbach. (pm) Zwei Dinge haben die Frauen zwischen Mitte 20 und Mitte 50 zu Beginn des Kurses gemeinsam: Sie haben Ihre berufliche Tätigkeit aufgrund der Kindererziehung oder der Betreuung pflegebedürftiger Angehöriger für einen Zeitraum unterbrochen und sie möchten wieder in die Berufstätigkeit zurückkehren.

 

„Doch der Weg dahin ist oft ziemlich im Nebel verborgen“, so Vera Herzog,  Leiterin des Kurses „Orientierung & Aktivierung (O & A)“, der von der Bildungs- und Beschäftigungsgesellschaft mbH (bbg) durchgeführt wird.

Frauen sind sich ihrer Kenntnisse und Fähigkeiten nach ihrer beruflichen „Auszeit“  meist nicht bewusst, sind oft festgefahren und wissen nicht, welche Möglichkeiten sie auf dem Arbeitsmarkt noch haben.

 „In den ersten drei Wochen, dem ersten Modul, können die Teilnehmerinnen herausfinden, wo sie stehen und welche Perspektiven sich ihnen bieten“, so Tanja Zeiner, Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt bei der Arbeitsagentur. Frauen sind sich meist nicht bewusst, dass sie während ihrer Familienphase über  Elternarbeit in Kindergarten und Schule, Vereinstätigkeiten oder weiteres ehrenamtliches Engagement  Kompetenzen erworben haben, die sie auch beruflich verwerten können.  Nach anfänglicher Skepsis, Resignation und vielen Fragezeichen stellen sich die „Aha-Effekte“ schnell ein. Wobei auch die Gespräche und die Dynamik innerhalb der Gruppe sehr wichtig sind. „Es ist immer wieder spannend, wie sich die Frauen bereits nach kurzer Zeit entwickelt haben, neuen Impulse umsetzen und erkennen, welches Potenzial in ihnen steckt“, stellt Vera Herzog fest.




Nach dem ersten Modul ist es möglich, das neue Wissen im zweiten Modul zu vertiefen. Diese Chance nutzen meist alle Teilnehmerinnen.  Denn die ersten Ideen gilt es weiter zu entwickeln, zu konkretisieren oder auch zu korrigieren. „Da werden auch schon mal versteckte berufliche Träume heraus gekitzelt, deren Verwirklichung in greifbare Nähe rücken“, erklärt eine Teilnehmerin. 

Eine große Chance beinhaltet das Praktikum in der Aktivierungsphase. Mit dem neuen Wissen und gut gerüstet bewerben sich die Teilnehmerinnen auf Stellen je nach Eignung und Interesse im kaufmännischen, sozialen oder handwerklichen Bereich. Oft fand sich über diesen Weg schon ein Arbeits- oder Umschulungsplatz. Doch auch wenn es nicht gleich klappen sollte, die motivierten Teilnehmerinnen des Kurses „ Orientierung & Aktivierung“ sind sich einig:„Uns konnte in dieser Phase des Übergangs zurück in die Berufswelt nichts besseres passieren“.

In Lauda beginnt am 25. September 2013 ein neuer Kurs. Hierzu findet am 13. September 2013 eine Informationsveranstaltung im Berufsinformationszentrum (BiZ) in der Agentur für Arbeit Tauberbischofsheim statt. In Mosbach beginnt  am 23. September 2013 ein neuer Kurs. Hierzu finden am 10. September in der Arbeitsagentur in Buchen und am 11. September in der Arbeitsagentur in Mosbach Informationsveranstaltungen statt. Die Kurse werden sowohl in Teil- als auch in Vollzeit angeboten.

Wer neugierig ist, nähere Informationen möchte oder Fragen hat, kann sich bereits jetzt  mit Tanja Zeiner telefonisch unter 09341 87-325 oder per E-Mail  SchwaebischHall-Tauberbischofsheim.BCA@arbeitsagentur.de in Verbindung setzen.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: