Polizeibericht Main-Tauber vom 15.07.13

(Symbolbild)

Auf frischer Tat erwischt
Tauberbischofsheim. Weil Anwohner in der Nacht zum Montag Geräusche aus dem Recyclinghof in Tauberbischofsheim hörten, verständigten sie die Ordnungshüter. Als die Polizeibeamten eintrafen, stellten sie einen 42-Jährigen auf dem Gelände fest.  Angeblich wollte er aus dem Müll ein Radiogerät holen.

Fahrrad verschwunden
Bad Mergentheim. Verschwunden ist seit Sonntag, 18 Uhr  ein blau-silbernes Damenfahrrad der Marke „Cinema“. Das Fahrrad  im Wert von rund 200 Euro stand unverschlossen vor einem Anwesen in der Mörikestraße in Bad Mergentheim. Hinweise nimmt das Polizeirevier Bad Mergentheim unter Telefon 07931/5499-0 entgegen.

Mit Motorrad gestürzt – im Krankenhaus gelandet
Bronn. Mehrere Rippenbrüche zog sich ein Motorradfahrer am Sonntag, gegen 12 Uhr auf der Kreisstraße 2853 zwischen Pfitzingen und Bronn zu. Vermutlich hatte er zu spät realisiert, dass ein vorausfahrender Pkw nach rechts abbiegen wollte und sein Fahrzeug abbremste. Der 55-Jährige legte offenbar eine Vollbremsung hin, verlor die Kontrolle über seine Maschine und stürzte.




Unfallflucht
Bestenheid. Gekracht hat es am Sonntagvormittag auf der Spessartkreuzung in Wertheim. Ein Gespannfahrer hatte offenbar das Rechtsfahrgebot missachtet und war mit seinem Wohnwagen zu weit auf die danebenliegende Fahrspur gefahren. Deshalb musste ein  Opel Meriva-Fahrer eine Vollbremsung hinlegen, um  nicht mit dem Wohnwagen zusammenzustoßen. Eine nachfolgende Pkw-Fahrerin hatte die Situation zu spät realisiert und war auf das Fahrzeug aufgefahren. Schaden: 4000 Euro. Der Unfallverursacher war ohne anzuhalten weitergefahren. Er konnte kurz darauf jedoch ermittelt werden.

Vandalen am Werk
Grünenwört. Scheinbar nichts Besseres zu tun, als ein Halterohr samt Warnbake an der Verkehrsinsel in der Spechtstraße herauszureißen hatten Unbekannte in der Nacht zum Sonntag in Grünenwört. Anschließend warfen sie die Warnbaken in einen Garten unweit des Tatortes. Von Zeugen wurden gegen Mitternacht etwa sechs Personen wahrgenommen, von denen einer mehrfach mit dem Namen „Peter“ angesprochen wurde. Wer hat Beobachtungen gemacht? Hinweise nimmt das Polizeirevier Wertheim unter Telefon 09342/9189-0 entgegen.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: