Junge Reiterinnen im Aufwind

Marit Kirchberg gewinnt beim Pferdemarkt – Gemeinsame Turnierbesuche

RFVO Beerfelden

(Foto: privat)

Beerfelden. (ra) Beim diesjährigen Pferdemarktturnier des RFVO gewann Marit Kirchberg den Reiterwettbewerb mit einer Traumnote von 8,0. Dass solche Erfolge eine Vorgeschichte haben, zeigt der Blick auf die diesjährige Turniersaison.

Schon im Frühjahr gewann Marit Kirchberg in Dieburg in ihrer Abteilung den Reiterwettbewerb und belegte dann im Mai in Viernheim einen guten zweiten Platz in der derselben Kategorie. Im Dressurreiter-Wettbewerb, bei dem die Aufgabe E2 paarweise geritten wurde, sprang in einem Feld von 31 Teilnehmern immerhin noch eine Platzierung heraus.




Bei dem Turnier am Michelshof am 12. Mai folgte bei 17 Teilnehmern ein 4.Platz, im Reiter-Wettbewerb belegte sie den dritten Platz in Ihrer Abteilung, außerdem ritt sie ihren ersten Springreiter-Wettbewerb. Siegreich endete die Teilnahme in Waldbrunn-Strümpfelbrunn am 7. Juli. mit einem glatt  gewonnenen Reiterwettbewerb, ehe es im Juni in Schaafheim immerhin drei Zweitplatzierungen ergab, dies bei einem starken Feld von 40 Teilnehmern und einem Wettbewerb, der auch zwei Sprünge beinhaltete.

Für weiteren Aufwind in den Reihen des Beerfeldener Reitvereins sorgt die Nachwuchstrainerin Nina Rebscher, die nun auch ihre Schützlinge mit dem Schulpferd Lambada uf Turniere begleitet und sie so an den Sport heranführt. In Fränkisch-Crumbach waren Moon Kadesch, Isabelle Fried und Kim Kiermeier am Start und trotz starker Konkurrenz allesamt auf Anhieb platziert, auch die Teilnahme am Michelshof-Turnier im Mai wurde von allen Beteiligten als Bereicherung der reiterlichen Ausbildung gelobt.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: