Abgeordnete freuen sich über Preisträger

55. Schülerwettbewerb zur Förderung der politischen Bildung

Wettbewerb

Das Bild zeigt Peter Hauk MdL mit den Preisträgern Lukas Pichl und Dmitry Spiridenov.(Foto: pm)

„Ich freue mich über zwei Preisträger aus dem Neckar-Odenwald-Kreis sowie das große Engagement der Schülerinnen und Schüler insgesamt, die beim 55. Wettbewerb des Landtags zur Förderung der politischen Bildung teilgenommen haben“, sagte der Neckar-Odenwälder Landtagsabgeordnete und Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion, Peter Hauk MdL, anlässlich der Preisverleihung am 18. Juli 2013 in Stuttgart. Mit rund 3.780 Schülerinnen und Schülern aus 153 Schulen und 2.623 eingereichten Arbeiten habe der Wettbewerb insgesamt wieder eine sehr gute Teilnehmerzahl erreicht.

Für ihre tolle Arbeit hatte Landtagspräsident Gudio Wolf MdL die beiden Schüler Lukas Pichl und Dmitry Spiridenov von der Mosbacher Müller-Guttenbrunn-Schule mit einem ersten Preis ausgezeichnet, die damit eine Bildungsreise nach Wien gewonnen haben.




Auch der SPD-Abgeordnete Georg Nelius zollte den Preisträgern aus Mosbach Lob: „Ich freue mich mit Lukas Pichel und Dmitriy Spiridonov für den großen Erfolg beim 55. Schülerwettbewerb des Landtags von Baden-Württemberg. Ich gratuliere sehr herzlich zum Ersten Preis den ihr anspruchsvoller Song, der das vielschichtige und wichtige Thema Integration eindringlich beleuchtet, erringen konnte.“ so SPD-Landtagsabgeordneter Georg Nelius am Rande der Preisverleihung im Stuttgarter Haus des Landtags. Die Schüler der Mosbacher Müller-Guttenbrunn-Werkrealschule hatten sich mit der Fragestellung „Wie fühle ich mich als Ausländer an einer Deutschen Schule bzw. in Deutschland?“ einem komplexen und anspruchsvollen Thema gewidmet. Mit ihrem Ansatz, ihre Gedanken in einem Song zu präsentieren, konnten Pichel und Spiridonov die Jury so überzeugen, dass ihnen ein erster Preis zuerkannt wurde. „Wer bereit ist, sich aktiv einzubringen und konstruktiv Veränderungen anstrebt, der optimiert unser aller Zusammenleben“, zollte Nelius den Jugendlichen nach der Preisverleihung Anerkennung.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: