Polizeibericht Main-Tauber vom 19.07.13

(Symbolbild)

Geldbeutel unterschlagen
Tauberbischofsheim.  In der Innenstadt von Tauberbischofsheim verlor eine Frau am Dienstag, zwischen 12 Uhr und 13 Uhr ihren Geldbeutel. Wahrscheinlich hatte ein unehrlicher Finder die weiße Geldbörse, in der sich etwa 250 Euro, AOK-Karten und persönliche Dokumente befanden,  behalten und sich damit aus dem Staub gemacht. Hinweise nimmt das Polizeirevier Tauberbischofsheim unter Telefon 09341/81-0 entgegen

Aufgefahren
Assamstadt. Zu spät reagiert hat ein Autofahrerin am Donnerstagnachmittag, gegen 13.45 Uhr auf der Mergentheimer Straße in Assamstadt. In Höhe der Einmündung Industriestraße fuhr die 25-Jährige mit ihrem Opel auf eine verkehrsbedingt haltende, 28-jährige Mazdafahrerin auf. Die Beifahrerin im Mazda erlitt leichte Verletzungen, der Schaden an den beiden Autos wird auf 5000 Euro geschätzt.

Feuerwehreinsatz

Lauda-Königshofen. Zu einem Brand auf der Tauberinsel in Lauda rückten die Feuerwehren aus Lauda und Gerlachsheim am Donnerstagnachmittag, gegen 17 Uhr aus. Vermutlich geriet Kindern beim Spielen ein Lagerfeuer außer Kontrolle und breitete sich auf Schwemmholz und Gebüsch an der Tauber aus. Zur Brandbekämpfung waren 25 Feuerwehrleute mit fünf Fahrzeugen im Einsatz.

Auffahrunfall

Bad Mergentheim. Nicht aufgepasst hat ein junger Fahrer am Freitagmorgen, gegen 8 Uhr an der Einmündung Wachbacher Straße/Würzburger Straße in Bad Mergentheim. Der 23-Jährige fuhr mit seinem Renault auf einen verkehrsbedingt haltenden Mercedesfahrer auf. An den beiden Autos entstand Schaden von etwa 700 Euro.




Container in Brand geraten
Bettingen. Zu einem Containerbrand bei der Firma Gerresheimer in Bettingen musste die Freiwillige Feuerwehr Wertheim am Donnerstagabend ausrücken. Der Brand konnte schnell gelöscht werden Es entstand kein nennenswerter Sachschaden. Die Brandursache ist unklar.

Kaminbrand
Wertheim. Ein Kamin bei der Firma ERSA in der Schwarzwaldstraße in Wertheim geriet am Donnerstag, gegen 14.30 Uhr in Brand. Aus dem Kamin war starke Rauchentwicklung und Flammen sichtbar. Zum Glück wurde das Feuer rechtzeitig entdeckt, so dass die Feuerwehr, die mit 21 Mann und vier Fahrzeugen im Einsatz war, den Brand schnell unter Kontrolle hatte.

Kriegerdenkmal beschädigt
Nassig. Irgendwann zwischen Mittwoch und Donnerstag warf ein Unbekannter mutwillig einen großen Stein auf das in der Miltenberger Straße in Nassig aufgestellte  Kriegerdenkmal „Kaiser Wilhelm I.“. Dadurch brach der Kopf der Statue ab und fiel auf den Boden. Wer hat Beobachtungen gemacht? Hinweise nimmt das Polizeirevier Wertheim unter Telefon 09342/9189-0 entgegen.

Unfallflucht
Wertheim. Vermutlich beim Rangieren auf dem Tauberparkplatz in Wertheim  rammte ein unbekannter Autofahrer einen dort abgestellten Volvo im Bereich des hinteren linken Radlaufs. Schaden: 500 Euro. Wer hat am Donnerstag, zwischen 8.30 Uhr und 9 Uhr Beobachtungen gemacht? Hinweise nimmt das Polizeirevier Wertheim unter Telefon 09342/9189-0 entgegen.

Auf Kupfer abgesehen
Freudenberg. Weil sie es offenbar auf das Kupfer abgesehen hatten, montierten unbekannte Täter irgendwann in den letzten Monaten vom Toilettenhäuschen neben der Burg in Freudenberg die Kupferdachrinnen und die jeweiligen Fallrohre ab. Der Schaden beläuft sich auf etwa 800 Euro. Wer hat verdächtige Beobachtungen gemacht? Hinweise nimmt das Polizeirevier Wertheim unter Telefon 09342/9189-0 entgegen.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: