„Villa Fadengrün“ in Ideenwerkstatt eingezogen

Mosbach. Als neue Mieterin konnte Wirtschafsförderer Alfred Schumacher Cathleen Göthel in der Ideenwerkstatt begrüßen. Göthel hat den Schritt in die Selbstständigkeit gewagt und ist in das Obergeschoss der Existenzgründerinitiative eingezogen. In der Kreativstube „Villa Fadengrün“ entstehen nachhaltige Produkte aus Liebe zur Natur. Accessoires, wie Taschen und Schals zum Aufpeppen des manchmal grauen Alltags. Hier entstehen einmalige Unikate. Kleidung, Schmuck und Accessoires werden nach Wunsch hergestellt. Für Kinder und Erwachsene werden Näh – und Kreativworkshops angeboten. In den Sommerferien finden als Ferienprogramm vormittags Kindernähkurse in der Ideenwerkstatt statt. Bei Kindergeburtstagen können die Workshops auch vor Ort stattfinden. Ebenso bietet Frau Goethel Gruppennähkurse in Schulen und Kindergärten an. Während der Öffnungszeiten der „Villa Fadengrün“ von Dienstag – Freitag 10-13 Uhr und 15-18 Uhr, sowie samstags von 10-13 Uhr erhält man eine kompetente Beratung und eine Auswahl von über 200 Stoffen, Kurzwaren und Schnittmustern.




Das Mosbacher Existenzgründerzentrum Ideenwerkstatt unterstützt seit über zehn Jahren junge Unternehmer auf ihrem Weg in die Selbstständigkeit. Die Ideenwerkstatt bietet auf drei Ebenen 900 Quadratmeter Fläche, die in mehrere selbständige Einheiten unterteilt sind. Zum Konzept des städtischen Existenzgründerzentrums zählt neben den angebotenen Räumlichkeiten zu günstigen Mietkonditionen auch ein Büro- und Hausmeisterservice, infrastrukturelle Unterstützung sowie kompetente Beratung.

Um in die Ideenwerkstatt einzuziehen, braucht man eine gute Geschäftsidee, unternehmerische Kompetenz und einen Businessplan. Zudem darf die Unternehmensgründung nicht länger als ein Jahr zurück liegen. Nach dreijähriger Startphase im städtischen Gebäude sollte das Unternehmen so weit sein, sich selbst im Raum Mosbach nieder zu lassen. Interessierte Jungunternehmer können sich bei der Wirtschaftsförderung der Stadt Mosbach, Alfred Schumacher, Tel. 06261/82-471, alfred.schmacher@mosbach.de melden.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: