SV Seckach sichert sich Traumpartie

SV Seckach – VfB Breitenbronn 3:1

Erstmals trafen beide Teams aus Seckach und Breitenbronn überhaupt in einem Pflichtspiel aufeinander. Ob der Wichtigkeit der Partie waren sich beide Lager bewusst, da der Sieger den Regionalliga-Neuling, der SpVgg Neckarelz emfangen darf. Dementsprechend entwickelte sich eine intensiv geführte Partie auf Augenhöhe.
Den besseren Start legten die Polk-Mannen hin. Nachdem Adler erste Torannäherung versprühte und VfB Akteur Heisner sich ertsmals Kellers Gehäuse näherte wuchtete Basti Erfurt fulminant einen Freistoß aus 20 Metern in das von Johannes Milch gehütete VfB Tor.
Nachdem dem SV ein klarer Strafstoß verwehrt wurde, konnte Seppl Mehl das Leder anschließend nicht einnetzten. Auch die Gäste kamen zu Möglichkeiten und Keller mußte sein ganzes Können aufbieten um den drohenden Ausgleich zu verhindern.
Nun kam ein Bruch ins Seckacher Spiel und durch unnötige Abspielfehler kamen die Gäste zu gefährlichen Aktionen, ohen daraus Kapital schlagen zu können.
Nach der ersten Trinkpause fingen sich die Gastgeber und gestalteten die Partie wieder offen. Nach Erfurts Möglichkeit, zwang Edelmann für den VfB, Seckachs Keller zur Glanzparade. Ebenso fand Timo Edelmanns Kopfball nicht den weg ins Seckacher Gehäuse. Kurz vor de Pausenpfiff gelang Vali Adler das vielumjubelte 2:0 für den SVS.



Wenige Minuten waren in Halbzeit Zwei gespielt als der VfB durch Mario Heisner auf 2:1 verkürzen konnte. Auf beiden Seiten wurde intensiv gefightet. Doch ließ die Präzisision merklich nach. Sebastian Mehl wurde von Stratege Lukas Geider herrlich freigespielt und brachte das Kunststück fertig vor dem leeren Gehäuse das Leder aus kurzer Entfernung übers Tor zu bugsieren. Kurz danach knallte Jochen Hornung das Spielgerät per Freistoß an den Aussenpfosten, ehe sein Gegenüber Mario Heisner auch nur das Aluminium für die Gäste traf.
Nach einem zu kurz abgewehrten Ball schob L. Geider in der 85. Minute zum entscheidenden 3:1 ein.
Und so dürfen sich die SV- Kicker und deren Anhang nun auf die Regionalliga-Elf aus Neckarelz freuen.
Die Partie um den Krombacher Pokal, 3. Runde, SV Seckach – SpVgg Neckarelz findet am Mittwoch um 19:00 Uhr in Seckach statt.

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: