Rekord beim Trainingslager des SV Seckach

Rekord Trainingslager

(Foto: Liane Merkle)

Seckach. (lm) Sie konnten mit ihrem hervorragend durchorganisierten dreitägigen Trainingscamp dieses Jahr ein kleines Jubiläum und mit 38 Fußball-Kids im Alter ab ca. 6 Jahren wiederum einen Teilnehmerrekord feiern.

Werbung

Das mittlerweile fünftes Trainingslager der Jugendabteilung des SV Seckach unter Gesamtleitung von Molo Lauer war trotz der Mörderhitze ein absoluter Hit und lockte den Fußballnachwuchs aus Altheim, Buchen, Großeicholzheim, Osterburken, Schlierstadt, Seckach, Sennfeld, Waldhausen und Zimmern, die nächst durch die neueste Errungenschaft der Jugendabteilung erfreut wurde. Denn wie Annette Lauer bekannt gab, hatte man in erster Linie für dieses Trainingscamp bzw. für 30 der beliebten Feldbetten den Förderpreis der S-Bahn-Nachwuchsinitiative 2012 in Höhe von 1.000 Euro investiert. Glücklicherweise könne man auf das Miteinander der örtlichen Vereine zählen und die neuen Feldbetten samt menschlichem Inhalt während dieses Wochenendes in den Zelten des DRKD Ortsverbandes Seckach geschützt unterbringen.

Damit waren die Grundvoraussetzungen für ganz schön viel Lagerfeuer-Romantik gegeben: Stockbrot, Würstel grillen, Gruselgeschichten und Lampenschwingende Nonnen in der Nacht, Nachtwanderungen, jede Menge Spaß und mit Stephan Werner und seinem Team ein Lagerkoch, der wusste, welche Liebe durch Kindermägen zieht. Das alles waren  nicht nur tolle Höhepunkte des Wochenendes, sondern Camp-Leben und natürlich in ganz wichtiger Faktor zur Förderung der Kameradschaft und des Fair Play unter den Jugendlichen.




Dazwischen konnte jeder nach seiner Fasson auch mal nur zum Spaß Fußballtennis spielen oder Torwandschießen üben oder ganz einfach mal zur Abkühlung durch das Planschbecken laufen. Aber im Mittelpunkt stand naturgemäß das gezielte Training, das in zwei Einheiten von je fünf bis sechs speziellen Übungen unter der fachkundigen Leitung der Vereinseigenen Jugend-Trainer durchgeführt wurde, tatkräftig unterstützt durch die C-Jugendspieler. Doch selbst diese speziellen Sequenzen wurden sogar noch zweimal getoppt. Als erstes durch die Abnahme des DFB & McDonalds Fußballabzeichens mit seinen fünf Stationen, für die man ja schon fleißig geübt hatte. „Könige“ galt es hierbei herauszuspielen im Tribbeln, Kopfball, Elfmeterschießen, Freistoß und Kurzpass.

Gold erzielten: Christian Schmidt, Nils Werner, Luca Eckl, Niklas Ühlein (Alle SV Seckach). Silber erkämpften sich Joel und Raphael Heidl, Aaron Brümmer, Marius Pflüger, Yannis Bischoff, Kevin Kopton (SV Osterburken); Lukas Aumüller, Jascha Schleier, Nico Hutter, Tobias Wallisch (Seckach), Nathan Owart, Bastian Kettemann (SV Schlierstadt), Lucia Eiffler (SV Großeicholzheim), Luca Kappes (TSV Buchen), Timo Herold(VfB Sennfeld) und Dorian Hettinger (Bofsheim). Mit Bronze wurden ausgezeichnet Xavier Kopton (SV Osterburken), Raphael Bowel, Luis Czerny, Luis Thoma, Eric Werner (SV Seckach), Silas Genzwürker, Jona Hügel (SV Schlierstadt), Jonah Eiffler (SV Großeicholzheim), Finn Pfeil (TSV Buchen), Max Weber (VFB Altheim) und Lara Götz(FC Zimmern). Und teilgenommen hatten außerdem Tobias Keller, Nele Ühlein (Seckach), Jakob Wörner (Altheim), Adrian Hettinger (Bofsheim).

Nicht zu überbieten war das Flutlichtspiel am Samstagabend, auf das sich die Kinder unglaublich gefreut hatten: „Der Hammer! Die haben uns doch glatt 2:0 geschlagen!“ Das hätten die Betreuer sich nicht träumen lassen, aber das Spiel mutierte mit 29 Kindern gegen 10 Betreuer zu einer Riesengaudi, wenn die Hitze den Spielern auch wirklich alles abverlangte. Ein Miniturnier 4:4 sowie die Vergabe Urkunden, Medaillen und Pins vom DFB beschloss das Trainingscamp am Sonntag nach dem Frühstück und dem großen Packen. 

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen:

Werbeanzeigen