AWO Binau startete ins Sommerprogramm

N AWO Sommerauftakt Spielmobil 2013 020 2

Zu einem tollen Erfolg wurde die Auftaktveranstaltung der Arbeiterwohlfahrt Binau im Rahmen des diesjährigen 30. Sommerferien-Spaß-Programms. Angeboten war ein Spielnachmittag im Schulhof unter der verantwortlichen Leitung von Gerd Teßmer, Monika Friedrich und Elke Blesch. (Foto: privat)

Binau. (rt) Bereits zum 30. Mal findet in diesen Sommerferien das Ferienprogramm des Ortsvereins Binau der Arbeiterwohlfahrt statt. Seit einigen Jahren beteiligen sich auch mehrere Binauer Vereine an den Aktionen und Angeboten für Kinder. In diesem Jahr sind das der Heimatverein mit einer Theaterfahrt i9m Rahmen der Schlossfestspiele Zwingenberg, der Schützenverein mit Kinder-Bogenschießen, die Kath. Jugend mit einem Zeltwochenende, die Freiwillige Feuerwehr mit einer spielerischen Einführung in das Feuerlöschwesen und die AWO selbst mit einer Familienfahrt in den Luisenpark nach Mannheim, dem traditionellen Fahrrad-Turnier mit der Polizei Mosbach und einem Spielnachmittag im Schulhof.




Ds Vorstandsteam um Gerd Teßmer, Monika Friedrich und Elke Blesch konnten zur Auftakt-Veranstaltung im Schulhof zahlreiche Kinder, viele in Begleitung ihrer Eltern, willkommen heißen. An Spielgeräten mangelte es nicht und auch das Wetter spielte mit. Dabei wurde einmal mehr deutlich, dass sich die Anschaffung des AWO-Spielmobils durch den AWO-Kreisverband und die AWO-Ortsvereine schon vielfach bezahlt gemacht hat. Ein Dank der Binauer AWO ging dabei an den Lohrbacher AWO-Vorsitzenden Edgar Hellwig, der in vorbildlicher Weise das AWO-Mobil betreut und in Stand hält. Aber dieses Spielangebot steht nicht nur den Ortsvereinen der Arbeiterwohlfahrt zur Verfügung, sondern kann auch von Vereinen und Gruppen gemietet werden.  

Für Gerd Teßmer, Monikas Friedrich und Elke Blesch ist der diesjährige Sommerferien-Spaß bestens angelaufen und die AWO hofft bei den weiteren Angeboten bei der Feuerwehr (14. August ab 14.30 Uhr) und beim Tischtennis (21. August ab 14 Uhr) auf genauso viele Kinder und Eltern.

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: