Haßmersheimer Kerwe 2013

Haßmersheim. (pm) Alljährlich läuft am vierten Augustwochenende das Festgeschehen in Haßmersheim auf Höchsttouren. Die Vorbereitungen laufen bereits seit einigen Tagen, jetzt sieht man auch schon die ersten Buden und Zelte im Neckarvorland. Unverkennbar, die Haßmersheimer Kerwe steht unmittelbar bevor. Bald ist es soweit, vom Freitag, 23. August bis zum Montag, 26. August spielt sich das kulturelle Leben der Neckartalgemeinde auf der Festmeile ab.

Das Veranstaltungs-Highlight im August wird auch in diesem Jahr seine Besucher nicht enttäuschen. Das Kerwegremium hat in Zusammenarbeit mit den örtlichen Vereinen und Festwirten ein buntes Programm zusammengestellt und erwartet die Kerwegäste am vierten August-Wochenende in Haßmersheim. Das erarbeitete Sicherheitskonzept der letztjährigen Kerwe, in Zusammenarbeit mit der Polizei, Gemeinde und Vertretern der Vereine, hat sich bewährt und wird auch dieses Jahr wieder übernommen.

Werbung

Freitagabend, 23.8. und das „Spektakel“ kann beginnen. Ab 18.00 Uhr öffnen die Stände und ab 21.00 Uhr heißt es dann beim Haßmersheimer Carneval Club Partytime mit „Havana-Brauhaus-Party“ am Neckarvorland für jung und alt. Der Samstag wird ganz offiziell mit der Ankunft der Kerweschlumpel und der Eröffnung mit Fassbieranstich durch Bürgermeister Marcus Dietrich um 17.00 Uhr eingeläutet. Begleitet wird diese „Zeremonie“ von der Bläsergruppe Gundelsheim und dem Männergesangverein Germania Haßmersheim. Vereine und Gruppierungen werden ihre Gäste verwöhnen.

„Lagerfeuerromantik“ an allen Kerwetagen und Samstagabends ab 21.00 Uhr tummeln sich die beleuchteten Boote des Haßmersheimer Bootsclubs auf dem Neckar und außerdem Ü30-Party bei der Festleszunft lassen den Kerwesamstag ausklingen.




Zum Frühschoppen geht’s sonntags ab 11 Uhr begleitet durch die Feuerwehrkapelle Hüffenhardt beim Haßmersheimer Carneval Club und bei der Freiwilligen Feuerwehr Neckarmühlbach ist Steirisches Frühschoppenkonzert angesagt. Ab 18.00 Uhr unter dem Motto „Alles Blech oder was“ zeigen die Jungen Wilden des ev. Posaunenchors am Stand des MGVHochhausen ihr Können.

Am Kerwemontag geht’s ab 12 Uhr munter weiter „Vereintes Feiern bis zum Schluss“ beim Firmen-, Handwerker- und Dorftreff. Ab 18.00 Uhr spielen die „Saxophonix“ ein Ständchen an allen Ständen. Ausklingen wird die Kerwe in diesem Jahr mit der beinahe schon zur Tradition gewordenen Verbrennung der „Kerweschlumpel“ gegen 21.00 Uhr unter Begleitung der Guggenmusik „Neckarfurzer“ aus Neckarzimmern. Wenn ab 22.30 Uhr der Abendhimmel über dem feiernden Ort sich in allen Farben zeigt, ist das noch kein Grund zum Heimgehen, denn das große Feuerwerk beginnt.

Aber nicht nur das Neckarvorland lädt die Gäste ein, auch die örtliche Gastronomie steht Gewehr bei Fuß, um die zahlreichen Gäste zu bewirten. Gerade die örtliche Gastronomie bieten zur Kerwe immer einige Besonderheiten aus Küche und Keller, um damit auch ihren Beitrag zum Gelingen des traditionellen Heimatfestes beizutragen.

Natürlich sind auch die Fahrgeschäfte der Firma Reimund mit von der Partie. Karussell, Auto-Scooter und vieles mehr sind im Angebot und auch einige „fliegende Händler“ mit ihren Textil- und Lederwaren sind mit Ständen beim Sportgelände vertreten.

Genügend Parkplätze sind vor allem an den Randbereichen der Ortschaft bei den dortigen Supermärkten und beim Hallenbad vorhanden und selbstverständlich kann man auch mit der Bahn kommen. Die Haßmersheimer Neckarfähre wird die Gäste vom 23. bis 26. August 2013 von 5.30 Uhr bis 22.00 Uhr befördern, bis zu diesem Zeitpunkt halten auch die Züge der Deutschen Bahn AG am Bahnhof Haßmersheim in Richtung Heilbronn und Neckarelz.

Bleibt nur noch auf schönes Wetter zu hoffen, dann steht einem tollen Kerwewochenende vom 23. bis 26. August nichts mehr im Wege!

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: