Drei-Länder-Radtour pausiert im Höllgrund


Das Bild zeigt den Landrat des Neckar-Odenwald-Kreises, Dr. Achim Brötel bei der Abfahrt zum Etappenziel Wald-Michelbach. (Foto: M. Hofherr)

Waldbrunn. Bereits gegen 10:00 Uhr trafen die ersten Radler der ersten Etappe diesjährigen Drei-Länder-Rad-Events, von Mudau nach Wald-Michelbach, beim Erfrischungshalt im Gasthaus zur Mühle im idyllischen Oberhöllgrund ein. Dort verpflegte das Team der Familie Holzner die Radfreunde mit Getränken und frischem Obst, während sie von Bürgermeister Markus Haas herzlich begrüßt wurden. Das Zwischenziel Holzners Mühle ist zugleich der tiefste Punkt des neu konzipierten Katzensteigs ließ er die Radler wissen und lud alle ein, Waldbrunn auch einmal ohne Rad zu erkunden, die Katzenbuckel-Therme sei ein weiteres lohnendes Ausflugsziel, so Bürgermeister Haas.



256 Radfahrer begleiteten die erste Etappe der diesjährigen Tour, unter Ihnen auch etliche Bürgermeister aus den umliegenden Gemeinden sowie der Landrat des Neckar-Odenwald-Kreise, Dr. Achim Brötel. Die gesamte Tourstrecke erstreckt sich über 213 km und spannt ihren Bogen im Drei-Länder-Eck Baden-Württemberg, Hessen und Bayern. Sie führt an etlichen Sehenswürdigkeiten im Odenwald vorbei und führte die Radfahrer von Mudau beginnend über den Winterhauch weiter ins hessische Wald-Michelbach. Auf der zweiten Etappe von Wald-Michelbach ins bayrische Bürgstadt sowie am dritten Tag wieder zurück nach Mudau. Der Rundkurs erschließt den Radfreunden wunderschöne Landschaften in netter Fahrgemeinschaft und interessante Einblicke in die Kulturlandschaft des Odenwaldes über Landesgrenzen hinweg. Für unbeschwerten Radelspaß sorgten die Helferinnen und Helfer der Touristik Gemeinschaft Odenwald sowie der Odenwald Tourismus GmbH.

Bürgermeister Haas wünschte allen eine gute Weiterfahrt, erträgliche Temperaturen und weiterhin viel Spass in geselliger Runde.

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: