Mosca mit neuen Standards auf der FachPack

LogomoscaWaldbrunn. (pm) Gleich zwei neue State-of-the-Art Umreifungsmaschinen sehen Besucher der diesjährigen FachPack in Nürnberg am Stand 510 in Halle 4 A: Hier zeigt sich die Gerd Mosca AG vom 24. bis zum 26. September erneut als Technologieführer im Bereich Umreifung. Die Packpresse LCU ist modular aufgebaut und branchenübergreifend für die Arbeit in Verpackungslinien entwickelt. Mit der neuen Umreifungsmaschine EVOLUTION SoniXs TR-6 präsentiert Mosca außerdem das erste Modell der Maschinenklasse 3: Ein vereinheitlichter Standard-6 Bandweg und CE-Kennzeichnung ab Werk setzen hier neue Standards für die Kernbranchen Pharma, Logistik sowie Papier und Druck. Neben der bewährten Umreifungsmaschine RO-M Fusion ergänzen zwei Umreifungslinien, die mit der EVOLUTION SoniXs TR-6 und weiteren Modellen aus der EVOLUTION-Reihe arbeiten, den Stand.

Ein modulares System zu einem attraktiven Preis: Die vollautomatische Palettenpackpresse LCU, die auf der FachPack erstmals vorgestellt wird, eignet sich aufgrund ihres modularen Aufbaus für den Einsatz in vielen verschiedenen Branchen. Die LCU, kurz für Low-Cost Unitizer, lässt sich dabei einfach in neue wie auch bereits bestehende Produktionslinien integrieren. Mit zwei Bandpositionen, entsprechend doppeltem Bandführungsrahmen und zwei SoniXs-Ultraschall-Aggregaten ausgestattet, umreift die LCU Paletten parallel.

Werbung

Die Maschine bleibt in Förderhöhe und mit wählbarem Aggregatabstand von 440 oder 625 Millimetern flexibel. Somit können Euro-Paletten quer oder längs doppelt umreift werden. Zusätzliche Fördertechnik ist erhältlich und kann auf Nachfrage einfach eingebaut werden. Optional ist für die LCU außerdem das neu entwickelte Bandanschweißgerät BSG-3 erhältlich: Mittels eines Friktionsverschlusses in Laufrichtung erstellt es Endlosbänder des Umreifungsbandes. Dadurch reduzieren sich die Neben- und Stillstandzeiten von Paketumreifungsanlagen auf ein Minimum.



// ]]>


Mit der EVOLUTION SoniXs TR-6 als erster Maschine der Maschinenklasse 3 zeigt Mosca auf der FachPack eine weitere Neuheit: Sie verfügt ab Werk über eine CE-Kennzeichnung und arbeitet mit einem vereinheitlichten Standard-6 Bandweg. Dieser erleichtert dank seiner offenen, gut zugänglichen Bauweise die Instandhaltung der Maschine – Reinigungs- oder Wartungsarbeiten verlaufen so schnell und effizient. „Mit verschiedenen Optionspaketen schneiden wir die Maschine speziell auf die Anforderungen unserer Kernbranchen Pharma, Druck und Papier sowie Logistik zu“, erklärt CEO Timo Mosca. „Dank der CE-Kennzeichnung können unsere Kunden die Maschine in alle Produktionslinien integrieren, die im Ein- und Auslauf keine Gefahren darstellen, ganz ohne zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen – ein echter Vorteil.“ Möglich macht das die spezielle Konstruktion bestimmter Schlüsselbauteile wie beispielsweise der Presse oder des Anschlags, die eventuelle Gefährdungen bereits zu Beginn ausschließt. Spezielle Schutzelemente, die zur Sicherheit des Bedieners bei anderen Modellen noch nötig waren, werden damit überflüssig.

Wichtige Kernbaugruppen der Maschine sind standardisiert und damit künftig in allen Modellen der Maschinenklasse 3 gleich. Elemente wie Abroller, Vorspuler, Bandmagazin oder Bandführungsrahmen lassen sich schnell und effizient montieren. Für den Kunden bedeutet das noch besseren, schnelleren Service und eine größere Flexibilität in den Modellen bei breiteren Anwendungsmöglichkeiten. Langfristig soll die Maschinenklasse 3 alle Maschinentypen beinhalten, die über ein Human Machine Interface (HMI) gesteuert werden. Das Interface führt den Anwender intuitiv durch die verschiedenen Ebenen der Programmstruktur. Diese ausgesprochen benutzerfreundliche Bedienung war für die Waldbrunner eine Prämisse bei der Weiterentwicklung der zentralen Schnittstelle zwischen Maschine und Bediener.

Neben einer Umreifungslinie mit zwei Maschinen des Modells EVOLUTION SoniXs TR-6 wartet auf die Standbesucher außerdem eine Umreifungslinie mit einem Bänder- und einem Rollenmodell der EVOLUTION MP-6-Reihe, die EVOLUTION SoniXs MP-6 T als freistehendes Automatenmodell sowie die bewährte RO-M Fusion als Beispielmaschine für den kostengünstigen Einstieg in den Bereich automatischer Umreifungsmaschinen.

Infos im Internet:

www.mosca.com

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: